Kornfeld
GotteslobDecke Wormbach

Bewegender Abschied von Pfarrer Wolfgang Brieden

St. Peter und Paul Eslohe - St. Sebastian Salwey


In der Vorabendmesse am 8. Juli wurde Pfarrer Wolfgang Brieden nach 25 Jahren priesterlichen Dienstes in St. Peter und Paul Eslohe sowie 17 Jahren in St. Sebastian Salwey verabschiedet. Die Esloher Pfarrkirche war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Pfarrer Wolfgang Brieden mit den Konzelebranten, Dechant Georg Schröder, Pastor Klaus Danne sowie Pastor Adalbert Helmsorig, in die Kirche einzog. Es wurde ein bunter Gottesdienst, musikalisch gestaltet von Franz-Josef Scherer an der Orgel, dem Kirchenchor St. Peter und Paul sowie dem Familiengottesdienst-Gitarrenkreis. Vertreter der Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände aus Eslohe und Salwey trugen Fürbitten vor, zu denen jeweils ein Kind der Gemeinde eine brennende Kerze auf dem Altar abstellte.

Pastor Brieden hob in seiner Ansprache „seinen Gemeindeschatz“ und ließ Kinder drei Schätze aus einer Schatztruhe nehmen: ein Fläschchen mit Weihwasser als Zeichen für den Schatz der Taufe, einige Ähren als Zeichen für den Schatz, die Eucharistie feiern und die Kommunion empfangen zu dürfen, und eine Muschel als Zeichen dafür, dass wir als Volk Gottes gemeinsam auf dem Weg hin zu einem gemeinsamen Ziel seien. Pfarrer Brieden fand noch einen weiteren Schatz, der nicht in die Kiste passe. Und er führte aus: „Ich bin dankbar, welche Schätze ich in der Pfarrei entdecken durfte. Ich darf sagen: Ihr seid ein Schatz.“
Am Ende des Gottesdienst sprach Dechant Schröder Dankesworte für den Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe und schenkte Pfarrer Brieden symbolisch einen Wecker mit schwarzen Zeigern auf schwarzem Ziffernblatt, damit die Zeit in Zukunft nicht mehr die Oberhand im Leben gewinne. Martin Steilmann sprach als Vertreter des Gesamtpfarrgemeinderates und übergab ein Fotobuch mit Impressionen aus dem Wirken Briedens in Eslohe und Umgebung.
Im Anschluss zogen viele der Kirchenbesucher, geleitet vom Blasorchester St. Peter und Paul, zum Pfarrheim. Dort war Gelegenheit, sich von Pfarrer Brieden zu verabschieden.
Bürgermeister Stephan Kersting sprach für die Gemeinde Eslohe, Pastor Jürgen Rademacher bedankte sich bei Pfarrer Brieden für 25 Jahre brüderliche Zusammenarbeit und auch die Kolpingsfamilie gab ihrem scheidenden Präses gute Wünsche mit auf den Weg.
Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände aus Eslohe und Salwey packten „Pastors Aktentasche“ aus und nahmen so seine kleinen Eigenheiten sympathisch „auf die Schippe“. Anschließend wurde das Gemeindegeschenk, eine Wanduhr mit Schlagwerk, übergeben.
Bei kühlen Getränken und einem Imbiss vom Grill saßen einige Gäste noch fast bis Mitternacht bei guten Gesprächen zusammen. M. Heinz

Impressum / Datenschutz