Kornfeld
GotteslobFenster

Letzte Pastoralverbunds-Ausschusssitzung für Schmallenberg – Eslohe

Rückblick auf spannende Jahre

Am Dienstag, dem 30. November 2021, fand im Alexanderhaus in Schmallenberg die letzte Tagung des Pastoralverbundsausschusses statt. Der Ausschuss setzte sich aus Vertretern der Pfarrgemeinderäte und Kirchenvorstände der fünf pastoralen Bereiche des Pastoralverbundes Schmallenberg-Eslohe sowie weiteren berufenen Mitgliedern zusammen.

In den vergangenen Jahren hat er in Zusammenarbeit mit dem Leiter des Pastoralverbundes Herrn Dechant Georg Schröder und einer weiteren hauptamtlichen Mitarbeiterin wichtige Schwerpunkte für die Pastoral in den Gemeinden beraten und entschieden und damit einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung des Pastoralverbundes Schmallenberg-Eslohe geleistet. Nach einem gemeinsamen Gebet und einem „Bilderbogen“ durch die Veranstaltungen der letzten acht Jahre luden Michael Kloppenburg und Bernadette Klens die Anwesenden ein, noch einmal auf die Aspekte der Pastoralvereinbarung zu schauen und die persönlichen Erfahrungen zu teilen. 

Die Aspekte lauteten: Tief verwurzelte und weit verzweigte Freundschaft mit Gott, Hauptamt/Ehrenamt, Eucharistiefeiern/Messpläne/Wortgottesfeiern, Erstkommunionvorbereitung/Firm-vorbereitung, Missbrauch/Prävention, Modellprojekt: „Ehrenamtliche Mitverantwortung“, Christliche Wegbegleitung, dezentrale Struktur – fünf „Pastorale Bereiche“, gemeinsame Aktionen – z. B. Gestaltung der Christkönigs-Sonntage sowie „Zukunftsbild“ des Erzbistums. 

Neben der Bedeutung, die diese Schwerpunkte für den ehrenamtlichen Einsatz in den Gemeinden hatten, betonten die Anwesenden, dass auch sie persönlich durch die Treffen gestärkt worden seien. Zudem sei die Arbeitsatmosphäre stets angenehm, konstruktiv und zukunftsweisend gewesen. Michael Kloppenburg wies auf eine Analyse des Modellprojektes durch die Universität Paderborn hin, welche dem Teilnehmerkreis als Dankeschön zugesandt wird. 

Im Anschluss an einen Imbiss sprach Dechant Georg Schröder den Mitgliedern nochmals seinen ausdrücklichen Dank für ihr Engagement aus. Zudem erläuterte er die Überlegungen zur Gremienstruktur in den nächsten Jahren. Nach einem Austausch über die derzeitige Situation der Kirche „vor Ort“ und auf Bistumsebene schloss die Runde mit einem Abendsegen.

Foto v. l.: Bernadette Klens, Hans-Robert Schrewe, Stefan Heinz, Jörg Fröhling, Reinhard Schulte, Stefan Beckmann, Angelika Schauerte, Michael Voss, Verena Grobbel, Georg Schröder, Michael Kloppenburg. Es fehlen: Susanne Henke, Michael Hellermann und Reinhold Weber.