Kornfeld
Gotteslob

Austausch der kfd's nach zwei Jahren Pause

Jahreshauptversammlung des kfd-Bezirks Schmallenberg – Eslohe

Fast 50 Frauen waren der Einladung des Leitungsteams des kfd-Bezirkes Schmallenberg- Eslohe gefolgt nach zweijähriger Corona-Pause wieder an einer Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Schon die lebendige Atmosphäre beim vorzüglichen Frühstück im Landgasthof Reinert zeigte, wie sehr sich alle über dieses Treffen freuten. Der intensive Austausch über die Situation der einzelnen Frauengemeinschaften vor Ort machte aber auch deutlich, dass die Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft nicht spurlos an der kfd vorübergehen: 

Mitgliederschwund, kaum Zugang von jüngeren Frauen, mangelnde Bereitschaft sich in den Vorstandsteams zu engagieren. Patentrezepte, um diesen Problemen zu begegnen, sind zurzeit nicht in Sicht. Das Bezirksteam wird aber noch Kontakt mit der Diözesan-Ebene aufnehmen. Aber es gab auch ein herzliches Wort des Dankes seitens der Bezirks-Sprecherin Lisa Richter für all das, was noch an Engagement möglich ist und wo sich die Frauen mutig den veränderten Bedingungen stellen. 

Nach den Regularien wurden ausscheidende Mitglieder aus den Orts-Teams verabschiedet. Auch im Leitungsteam des Bezirks gab es Veränderungen. Renate Wagner und Hedwig Quinkert stellten sich nicht mehr zur Wahl. Als Zeichen der Wertschätzung ihrer oft langjährigen Arbeit erhielten sie ein Präsent. Leider konnten keine neuen Frauen für den Bezirk gewonnen werden, so dass Lisa Richter, Ulla Siepe und Bernadette Klens zunächst allein weiterarbeiten werden auf dieser Ebene. 

Trotz der nicht leichten Situation sind folgende Aktivitäten geplant: zunächst die Wilzenberg-Wallfahrt am Mittwoch, 22. Juni mit Claudia Auffenberg, der Chefredakteurin der Kirchenzeitung „Der Dom“ und für den Herbst  eine Fahrt nach Drolshagen  mit der Besichtigung des bekannten Altarbildes des Künstlers Thomas Jessen – er wird persönlich für Erläuterungen zur Verfügung stehen. Ein Termin mit Referentinnen aus Paderborn mit einem Gespräch über die genannten Problematiken wird ebenfalls rechtzeitig bekanntgegeben.