Kornfeld
Decke WormbachGotteslob

Kindersegnung 2018 Bremke

Eine hell erleuchtete Krippe,

strahlende Kinderaugen und ein Schmunzeln auf den Lippen der Erwachsenen


war während der Kindersegnung und dem singen der schönsten Weihnachtslieder in der Kirche in Bremke zu sehen.
Die wunderschöne große Krippe sollte einmal genau betrachtet werden. Dazu kamen die Kinder nach vorne zur Krippe und konnten viel über die "Bewohner" erzählen. Zum Beispiel das das Jesuskind die kleinen Arme ausstreckt, als wollte es uns alle umarmen.
Oder das durch die Wärme des Ochsen der Stall nicht kalt wurde und das Esel so luschelige Wackelohren haben und er Maria ganz vorsichtig den weiten Weg getragen hat.
Die Kinder überlegten das Maria bestimmt eine ganz liebe Mama war und fanden heraus, das Josef die gleiche Arbeit machte, wie manch ein Papa. Einige Kinder waren etwas traurig, als sie hörten, das die Hirten meistens arme Leute waren, das aber gerade zu ihnen der Engel kam, freute sie sehr. Somit waren wir beim Thema Engel. Aber warum sah der Engel an der Krippe aus wie ein Erwachsener und hatte keine Flügel? Das liegt vielleicht daran, daß dies ein Engel ist, wie die Erwachsenen ihn sehen. Die Kinder stellten sich Engel aber viel kleiner, mit Glitzer, Sternen und Flügeln vor. So kleine, traumhafte Engel stellten die Kinder dann ganz vorsichtig zum Jesuskind in die Krippe. Als Fr. Klenz anschließend die Kinder segnete,wurden selbst gemalte Bilder der Kinder auf einen Stern an der Krippe geklebt. Denn das Jesuskind sollte wissen, daß so viele Kinder bei ihm sind und die Kinder sollten nicht vergessen, das Gott sie liebt.  Zwischendurch wurden schöne Weihnachtslieder gesungen. Die musikalische Begleitung des Jugenorchesters zauberte eine wundervolle, festliche Stimmung.

(Text: Nadine Hilleke)
 

ImpressumDatenschutz