Kornfeld
Decke Wormbach

"Gott hat den Fremdling lieb"

Ausstellung in St. Alexander zum Umgang mit Fremden eröffnet

In der Hl. Messe um 10:30 Uhr hat Pfarrer Georg Schröder die Ausstellung mit dem Titel "Gott hat den Fremdling lieb" eröffnet, die noch bis zum 31. März in der Pfarrkirche St. Alexander zu sehen sein wird.

Am Thema „Migration“ kommt keiner vorbei; es ist eines der großen und herausfordernden Themen des 21. Jahrhunderts. Auch die Bibel weiß um die Schicksale  von Menschen auf der Flucht. Sowohl in der Geschichte des erwählten Volkes wie in den Anfängen der christlichen Gemeinden waren Menschen gezwungen, ihre Heimat zu verlassen. Die Bibel erzählt davon, dass Gott den Fremden in besonderer Weise nahe ist und die Begegnung mit Fremden zu Segen wird.

Um die biblische Botschaft zu diesem Thema ins Gespräch zu bringen, hat die Österreichische Bibelgesellschaft die Ausstellung „Gott hat den Fremdling lieb“ erarbeitet. Diese will den Besucher mit der bleibend aktuellen biblischen Botschaft konfrontieren, aber auch auf die Bibel neugierig machen.

Organisiert hat diese  Ausstellung der Freundeskreis St. Alexander.

ImpressumDatenschutz