Kornfeld
Decke Wormbach

Eröffnung des Spirituellen Sommers 2020

Ministerin dankt den AkteurInnen

Südwestfalen/Schmallenberg. Mit einem Besuch der Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Isabel Pfeiffer-Poensgen und mit Musik und Gedanken zum Element Wasser hat der Spirituelle Sommer 2020 begonnen. Dechant Georg Schröder für die gastgebende Pfarrgemeinde St. Alexander und Bürgermeister Bernhard Halbe für die Stadt Schmallenberg hießen die Gäste in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche St. Alexander willkommen.

In ihrem Grußwort bedankte sich Ministerin Pfeiffer-Poensgen bei den AkteurInnen des „Netzwerks Wege zum Leben“ für ihre erfolgreiche Arbeit für die Kultur in Südwestfalen und begrüßte, dass es in diesem Jahr auch
erste digitale Angebote im Programm gibt. Projektleiterin Susanne Falk, machte deutlich, dass die Veranstaltungsreihe ohne die finanzielle und auch inhaltliche Unterstützung des Landes nicht die Durchschlagskraft und überregionale Wirkung entfaltet hätte, die sie heute zu einem der wichtigsten Kulturevents in Südwestfalen macht.
Das dann folgende Programm stand ganz im Zeichen des Elements Wasser, das in diesem Jahr wieder Leitthema der südwestfalenweiten Reihe ist. Unter dem Titel „Vom Wasser haben wir´s gelernt“ führte die Musikwissenschaftlerin und WP-Kulturredakteurin Dr. Monika Willer kenntnisreich und pointiert in das Verhältnis von Wasser und Musik ein und stellte einige zentrale Aspekte am Beispiel von Franz Schuberts Liederzyklus „Die schöne Müllerin“ vor.
Bernward Koch (Piano, Synthesizer, Bells) und seine Begleit-MusikerInnen Christiane Böhm (Querflöte, Piccolo, Oceandrum) und Christoph Koch (12saitige Gitarre, Percussion) antworteten darauf kongenial mit einem leinen, vom Wasser inspirierten Konzert, das das Publikum - ebenso wie den Vortrag von Dr. Willer - mit großem Applaus quittierte. Mit seiner Musik feiert der Sauerländer vor allem in den USA große Erfolge, wo er als Mitglied der Grammy- Jury mit über die Vergabe der renommierten Musik-Preise entscheidet. Sein neues Album „Becoming“ ist dort für 2021 schon nominiert.

Mit Blick auf die kommenden Veranstaltungen betonte Thorsten Schulte, Vertreter des Schmallenberger Sauerland Tourismus im Lenkungsteam des Spirituellen Sommers: „Für die Gäste der Region wie für die Menschen, die hier leben, ist der Spirituelle Sommer immer wieder eine tolle Möglichkeit, ein wenig Tempo aus dem Alltag zu nehmen.“ Elisabeth Grube (Ev. Kirchenkreis Wittgenstein) und Michael Kloppenburg (Dekanat Hochsauerland-Mitte) ist vor allem die große Offenheit des Programms wichtig: „Die über 70 Kunst- und Kulturangebote, Wanderungen, Naturerlebnisse, Meditationen etc. laden ein, still zu
werden, der Natur wieder näher zu kommen und sich selbst und andern auf neue Weise zu begegnen“. Ein Angebot, das gerade in diesen Zeiten von besonderem Wert ist.

Einen Überblick über die weiteren Angebote des Spirituellen Sommers in ganz Südwestfalen gibt der Veranstaltungskalender auf der Website www.wege-zum-leben.com. Das Programm wird noch laufend aktualisiert.

INFO
Wasser.
Spiritueller Sommer 2020
06.08. bis 11.10.2020 in ganz Südwestfalen
Über 70 Angebote im Hochsauerlandkreis, im Märkischen Kreis und den Kreisen Olpe, Siegen-Wittgenstein und Soest.
Weitere Informationen:
Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“
Poststr. 7 57392 Schmallenberg 02972/9740-17
info@wege-zum-leben.com
www.wege-zum-leben.com


zum Veranstaltungskalender
ImpressumDatenschutz