Kornfeld
FensterDecke Wormbach

Reise in den Spessart

kfd Eslohe

Die Wochenendreise der kfd Eslohe führte in diesem Jahr in den malerischen Spessart. Hier erlebten 20 Frauen bei herrlichem Sonnenschein wunderschöne gemeinsame Tage. Auf der Hinreise besuchte die Gruppe die Stadt Lohr am Main, hier soll einst das schöne Schneewittchen gelebt haben. Die Stadtführung, die mit viel Liebe zur Heimat und feinem Humor von einer Bäckersfrau und einem Waschweib begleitet wurde, war ein besonderes Erlebnis. Eine Schifffahrt auf dem Main rundete den Besuch in Lohr ab. Am Samstag wurde zuerst die Wallfahrtskirche Hessenthal besichtigt, dann führte der Weg durch weitreichende Laubwälder, die den Spessart prägen. Der Spessart bietet Deutschlands größtes zusammenhängendes Laubwaldgebiet, eingebettet in eine zauberhafte Landschaft. Weitere Ziele waren Wertheim, gesäumt von vielen Fachwerkhäusern, rundum buntes Treiben. Zum Abschluss dieses Tages wurde die Stadt Aschaffenburg besucht und wir waren beeindruckt von der Größe des Schlosses Johannisburg und der Stadtgeschichte. Am letzten Tag wurde das malerisch gelegene Wasserschloss Mespelbrunn besichtigt, das heute noch im Familienbesitz ist und von ihr bewohnt wird. Davor feierten wir gemeinsam einen Wortgottesdienst in der Pfarrkirche von Weiberbrunn. Im Zuge der Rückfahrt wurde die Bischofsstadt Fulda besucht, u.a. hatte uns die wundervolle Blütenpracht vor den Häusern verzaubert. Wohlbehalten und voller Eindrücke kamen wir in Eslohe wieder an. 

Es war eine besondere Reise, selbstverständlich wurden die Corona-Maßnahmen eingehalten, doch in diesen gemeinsamen Tagen konnte endlich wieder Gemeinschaft in kleinen Gruppen gelebt werden, was so viele vermissten. Wir wollten auch mit dieser Fahrt ein Zeichen setzen, dass bei verantwortungsvollem Umgang aller Beteiligten das Reisen wieder möglich ist, und Deutschland hat soviel zu bieten. Für 2021 gibt es schon neue Reisepläne — wir freuen uns bereits! Ulrike Keite 

ImpressumDatenschutz