Schmallenberg vor dem Wilzenberg
Mühlrad

„Willkommen im Leben“. Ausstellung in Schmallenberg

Schwangerschaftsberatung: Wir sind da, wenn es kompliziert wird

Willkommen im Leben
Willkommen im Leben

EINLADUNG zur Eröffnung der Ausstellung: "Willkommen im Leben!“ am 16.10.2022, 10.30 Uhr, im Rahmen der Sonntagsmesse in der St. Alexander Kirche in Schmallenberg.

mehr...

Konzert für zwei Violinen, Bratsche, Schlaginstrumente und Orgel

Quartetto archipercussione

quartetto archipercussione
quartetto archipercussione

Auf ein besonderes Konzert dürfen sich die Musikfreunde am Sonntag, 16. Oktober 2022 in der Kath. Pfarrkirche St. Alexander Schmallenberg freuen. Zu Gast ist das Quartetto archipercussione aus Hattingen.

mehr...

Neue Messordnung an Sonntagen ab Oktober 2022

Notwendige Veränderungen im Pastoralverbund

Neue Messordnung (Auszug)
Auszug

Wegen der angespannten personellen Situation (Erkrankung von Priestern, keine Aussicht auf eine Besetzung weiterer Priesterstellen) hat das Pastoralteam in den letzten Wochen eine neue Messordnung erarbeitet. Dieser Vorschlag wurde im August an die pastoralen Gremien der 28 Kirchengemeinden verschickt. Einige Rückmeldungen aus den Gemeinden sind eingegangen, was die Uhrzeiten der Gottesdienste angeht. Das Verständnis für eine Reduzierung der Anzahl von hl. Messen ist anscheinend groß.

mehr...

"Prävention von sexualisierter Gewalt“ Augen auf! - Hinsehen und schützen.

Präventionsschulungung 2022

Augen auf Prävention

Am Montag, den 26. September 2022 findet von 18:00 bis 21:00 Uhr im Alexanderhaus Schmallenberg, Kirchplatz 1, die nächste Präventionsschulung zum Thema sexualisierte Gewalt statt. Die Schulungen können von allen Interessierten besucht werden, die sich über das Thema Prävention von sexuellem Missbrauch informieren wollen. Insbesondere sind alle Ehrenamtlichen eingeladen, die in einer Kirchengemeinde Angebote für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene Hilfebedürftige durchführen…
 

mehr...

Fahrt des kfd Bezirks nach Drolshagen

Besichtigung des Altarbildes von Thomas Jessen in der St. Clemens-Kirche

Altarbild St. Clemens Drolshagen
Altarbild St. Clemens Drolshagen

Der kfd-Bezirk Schmallenberg – Eslohe lädt interessierte Frauen und Männer am Freitag, 23.9.2022 ab 15 Uhr zu einem Besuch der St. Clemens-Kirche in Drolshagen ein. Dort befindet sich ein modernes Altarbild des Künstlers Thomas Jessen, das schon für viel Aufmerksamkeit im Bereich zeitgenössischer religiöser Kunst gesorgt hat. Der Künstler selbst wird für Erläuterungen zur Verfügung stehen. 

mehr...

„Verantwortungsbewusstes Temperieren von Kirchen im Winter 2022/2023"

Kirchen nicht heizen

Kapelle Jagdhaus
Kapelle Jagdhaus

Das Erzbischöfliche Generalvikariat hat Handlungsempfehlungen für die kommenden Monate herausgegeben. Die Kirchen sollen nicht geheizt werden, es sei denn, die relative Luftfeuchtigkeit im Raum übersteigt 70 %, dann muss eine bestimmte Temperatur gehalten werden, um z.B. Schimmelbildung zu verhindern. Bei Gottesdiensten kann die Nutzungstemperatur 9 bis 10 Grad Celsius sein.

mehr...

1000 gute Gründe

Walburga Verehrung in Wormbach

Unser Glaube - 1000 gute Gründe dafür

Grund 251 ist die Walburga Verehrung in Wormbach

mehr...

Umkehr zum Leben: #Schöpfungszeit

Das wenige, das Du tun kannst, ist viel

Schoepfungszeit
Schoepfungszeit

Die Bewahrung der Schöpfung ist uns Christen ein wichtiges Anliegen. Gerade jetzt, wo uns der menschengemachte Klimawandel vor nie gekannte Herausforderungen stellt, sind wir aufgerufen, aktiv zu werden. Die Zeit vom 1. September bis zum 4. Oktober wird von den Kirchen in Deutschland als Schöpfungszeit bezeichnet. Wir sind eingeladen, diese besondere ökumenische Zeit aufmerksam und achtsam zu erleben. Dieses Angebot kann dazu eine Hilfe sein:

mehr...

Pastorale Pilgerwege im Pastoralverbund

Unterstützung für das Unterwegssein der Menschen

Orte verbinden Karte
Orte verbinden Karte

Das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn lädt alle Gläubigen zum Aufbruch und zur Mitgestaltung der diözesanen Entwicklung auf einen Weg der Vertiefung des Glaubens, der Hoffnung und der Liebe ein. Mit dem Angebot der Internetplattform “orte-verbinden.de” können Wege in Pastoralen Räumen veranschaulicht werden und das Unterwegssein der Menschen unterstützt werden.

Auch in unserem pastoralen Raum gibt es zahlreiche Pilgerwege, die von ortskundigen Pilgerbegleitern erstellt wurden. Entdecken Sie diese Wege und kommen Sie so der Natur, Gott, sich selbst und Ihren Mitmenschen näher.

mehr...

Unterm Krummstab ist gut leben

Der Krummstab als Teil des Waldskulpturenwegs ist gebeugt und doch lebendig

Krummstab in Schanze
Krummstab in Schanze

Aus dem Bistumskalender. Der Rothaarkamm ist mehr als ein Mittelgebirgszug – er markiert eine alte kulturelle, sprachliche und konfessionelle Grenze. Auf der nordwestlichen Seite liegt das kurkölnische Sauerland: Hier siedelten im frühen Mittelalter die Sachsen. Die Sprache ist niederdeutsch, die Konfession katholisch und die Bauernhöfe entsprechen dem Typus des Hallenhauses. Auf der südöstlichen Seite liegt das Wittgensteiner Land: Im Frühmittelalter war es von den Franken dominiert, daher sprechen die Menschen dort eine fränkische Mundart. Nach der Reformation wurde die Gegend mit den Grafen von Wittgenstein protestantisch – und bei den Bauernhöfen gruppieren sich Wohnhaus, Ställe und Scheune um einen Innenhof.

Ein Wanderweg, der verbindet

„Die Grenzziehung blieb lange in den Köpfen der Menschen bestehen“, sagt Pastor Ulrich Stipp, der seit 20 Jahren rund um Schmallenberg tätig ist. „Bis ins 20. Jahrhundert hinein heiratete man nicht über den Rothaarkamm hinweg und ging nicht mal rüber zum Einkaufen.“ Das mit dem Einkauf gilt heute noch. Das liegt aber nicht an alten Sprach- und Kulturgrenzen. Vielmehr muss das Rothaargebirge östlich oder westlich umfahren werden, für den Autoverkehr gibt es keine ganz direkte Verbindung zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg.

mehr...

Ansprechpartner

Ihre Meldungen

Ihre Meldung soll ebenfalls auf diesen Seiten auftauchen? Senden Sie uns bitte Ihre Informationen und Bilder einfach per Mail zu. Vielen Dank.