Schmallenberg vor dem Wilzenberg
Kapelle am StennSchneegloeckchen_Garten_2

Headline: Auch in der Krise an der Musik erfreuen

Subline: Angebote aus dem Erzbistum und dem WDR

Kirchenmusikerinnen und -musiker aus dem Erzbistum Paderborn haben aus diesem Anlass musikalische Werke zur Fastenzeit eingespielt und auf der Homepage www.kirchenmusik-erzbistum-pad... eingestellt. Die Sammlung wird fortlaufend ergänzt.

Kirchenmusik zur Fastenzeit

Außerdem soll hier auf zwei Musiksendungen hingewiesen werden, die jeden Samstag bzw. Sonntag auf WDR 3 zu hören sind:

WDR 3 VESPER

Alte und geistliche Musik am frühen Abend - Samstag, 17.04 - 19.00 Uhr

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-vesper/index.html

WDR 3 GEISTLICHE MUSIK

Balsam für die Seele - Sonntag, 7.04 - 8.30 Uhr

https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-geistliche-musik/index.html

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Orgelpfeifen
Orgelpfeifen | TR

Headline: Brief des Pastoralteams an die Gemeinden

Subline: Verbundenheit in der Corona-Krise

Liebe Schwestern und Brüder!

Zunächst möchten wir Ihnen allen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unsere Verbundenheit in der aktuellen Krisenlage unseres Landes ausdrücken. Die Ausbreitung des Corona-Virus ruft Ängste hervor, verunsichert und schränkt das öffentliche Leben in den Familien, Vereinen, Nachbarschaften und auch in unseren Pfarrgemeinden auf eine drastische Art und Weise ein. Gerade in diesen Wochen, die der Vorbereitung auf das höchste Fest der Christen – auf Ostern – dienen,  wird das besonders erfahrbar.

Es ist uns sehr wichtig, auf diesem Weg einige Hinweise weiterzugeben:

Erfahrungen der Solidarität und der Hilfsbereitschaft, die Verbundenheit im Gebet und das Vertrau-en, dass Jesus Christus uns als Wegbegleiter in dieser Krise an der Seite ist, wünschen wir Ihnen allen von Herzen und dazu Gottes stärkenden Segen

Ihr Pastoral-Team

ausgewählte Orte: ["29","26","38","25","39","28","36","34","27","30","22","21","44","40","41","31","23","32","45","42","43","46","35","33","20","37","47","24"]

Pastoralteam Westportal
Pastoralteam Westportal | TR

Headline: Glockenläuten als Zeichen zum Innehalten

Subline: "Angelus" Aufruf zum Gebet

Der Jahrhunderte alte Gebetsaufruf soll in der Corona-Krise wieder neu bewusst gemacht werden. Dreimal am Tag läuten die Glocken zum Gebet  -  in allen Anliegen der betenden Menschen. Die Gläubigen werden aufgerufen, für eine Zeit inne zu halten ein Gebet zu sprechen und ggf. eine brennende Kerze sichtbar ins Fenster zu stellen

In Schmallenberg und Eslohe haben die Kirchengemenden (evangelische u. katholische) vereinbart, dass das Läuten zum "Engel des Herrn" um 8:00 Uhr, 12:00 Uhr und 18:00/19:00/19:30 (die Zeiten varriieren) Uhr für dieses Anliegen steht.

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Glockenstuhl
Glockenstuhl | Marc Urhausen Pfarrbriefservice.de

Headline: Der 5. Fastensonntag ist MISEREOR-Sonntag!

Subline: Unterstützen Sie die Fastenkollekte - trotz Corona

Da derzeit keine Gottesdienste stattfinden, können auch keine überörtlichen Kollekten eingesammelt werden. Das bringt die kirchlichen Hilfswerke und ihre Partnerorganisationen in Schwierigkeiten. Z.B. fallen jetzt sämtliche Aktionen für die Misereor-Fastenaktion aus. Dabei ist die Fastenaktion das Fundament der Projektarbeit für die Armen, schreibt das Hilfswerk auf seiner Website www.misereor.de und bittet besonders jetzt um Unterstützung.

„Lassen Sie uns in dieser Zeit der Sorge die Menschen in Syrien und dem Libanon nicht vergessen. Sie haben alles verloren, was ein Leben in Sicherheit und Würde ausmacht“, Ihnen möchte MISEREOR weiterhin beistehen - mit Ihrer Hilfe. 

Die Ereignisse der letzten Tage haben alles verändert. Plötzlich steht unser Alltag Kopf, und all unsere Gewohnheiten stehen auf dem Prüfstand. Viele Aktionen und Veranstaltungen in den Gemeinden, die mit so viel Engagement vorbereitet wurden, mussten abgesagt werden. Das gilt auch für die Gottesdienste am fünften Fastensonntag, dem MISEREOR-Sonntag.

Bitte unterstützen Sie die Fastenaktion und helfen Sie mit, dass wir den Menschen in Not weiter gemeinsam zur Seite stehen können. Spenden Sie direkt, hier finden Sie ein entsprechendes Formular: www.misereor.de/spenden/spende...

ausgewählte Orte: ["29","26","38","25","39","28","36","34","27","30","22","21","44","40","41","31","23","32","45","42","43","46","35","33","20","37","47","24"]

Misereor Sonntag
Misereor Sonntag | Misereor

Headline: Ein Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie

Subline: von Bischof Stefan Ackermann, Trier

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Bischof Stefan Ackermann
Bischof Stefan Ackermann, Trier | Bistum Trier,Pfarrbriefservice.de

Headline: Wenn Gottesdienste ausfallen müssen…

Subline: Gottesdienstangebote in Fernsehen, Internet und Hörfunk

Angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus hat das Erzbistum Paderborn von Montag, 16. März 2020, an bis auf weiteres alle öffentlichen Veranstaltungen abgesagt. Auch Gottesdienste sind leider davon betroffen. Die Verantwortlichen im Erzbistum sind sich im Klaren darüber, dass es für viele Gläubige hart ist, keinen Gottesdienst in „ihrer“ Kirche besuchen zu können. Es handelt sich jedoch um einen notwendigen Schritt, um die stark zunehmende Ausbreitung von SARS-CoV-2 einzudämmen.

Gottesdienstangebote in Fernsehen, Internet und Hörfunk

Zur Unterstützung der Haupt- und Ehrenamtlichen in dieser ungewohnten und für viele auch bedrohlichen Situation erarbeiten wir derzeit Materialien und Hilfen. Sie sollen Anregungen zur Gestaltung von Gottesdiensten oder des Glaubens im privaten Rahmen geben. Herzlich laden wir auch dazu ein, die liturgischen Angebote im Fernsehen, im Internet und im Hörfunk zu nutzen.

Dort gibt es zahlreiche Angebote, um an Gottesdiensten teilzunehmen. Neben öffentlich-rechtlichen Sendern und offiziellen Internetangeboten bieten übrigens auch Kirchengemeinden und Einrichtungen im Erzbistum Paderborn über Internet die Möglichkeit, einen Gottesdienst aus „ihrer“ Kirche mitzufeiern.
Eine Übersicht dieser Angebote findet sich hier:
https://www.erzbistum-paderbor...

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Streaming Gottesdienst
Streaming Gottesdienst | EGV

Headline: Nächstenliebe ist nicht abgesagt

Subline: Hilfe für Helfer in der Corona-Krise

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Hilfe gefragt
Hilfe gefragt | HSM
Hilfe für Helfer
Hilfe für Helfer | HSM

Headline: Materialbroschüre des BDKJ

Subline: Der BDKJ Hochsauerland-Waldeck e. V. hat eine neue Materialbroschüre herausgebracht.

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Broschüre Materialverleih
Broschüre Materialverleih | BDKJ

Headline: Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus

Subline: Was das Erzbistum Paderborn empfiehlt

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

News Header
News Header | EGV

Headline: Feiern von Ehejubiläen im Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe

Subline: Regelungen für Messfeiern und Segnungen

Wir freuen uns sehr, wenn Sie Ihr Ehe-Jubiläum feiern und sich dazu segnen lassen möchten, doch bitten wir Sie aufgrund unserer Personalsituation um Verständnis dafür, dass nicht alle Wünsche nach einer zusätzlichen Messfeier erfüllt werden können. Viele Anfragen zu diesem Thema haben zu einer Beratung im Pastoralteam geführt. Das Ergebnis führt die Absprache in der Pastoralvereinbarung aus. Die abgesprochenen Regelungen finden Sie hier: 

  1. Segnungen für Ehejubilare (Silber-, Gold-, Diamant-Hochzeiten) sind möglich in oder nach jeder planmäßig angesetzten Heiligen Messe.
  2. Am oder in der Nähe des Valentinstages (14.2.) findet jedes Jahr in Bödefeld eine Heilige Messe mit Segnung für alle Jubilare oder Paare statt.
  3. Außerdem sind möglich Segnungsfeiern bzw. Wortgottesdienste in der Kirche/Kapelle oder aber auch in einem privaten Rahmen (zu Hause oder am Ort der Feier).
  4. Falls das Jubiläumsdatum auf einen Wochentag fällt, an dem eine Werktagsmesse in der (Wunsch-)Kirche planmäßig angesetzt ist, kann deren Uhrzeit verändert werden. Im Pastoralen Bereich Wilzenberg können auch die Werktagsmessen der Nachbarkirchen in die Wunschkirche verlegt werden auf eine andere Uhrzeit. An einem Samstag kann das Ehejubiläum als Messe nur in eine Vorabendmesse integriert werden, wegen der vielen Beerdigungen an Samstagen (rund 80 pro Jahr im Pastoralverbund).

Für all diese Gelegenheiten setzen Sie sich mit dem Pfarrbüro oder mit einem Priester, mit dem Diakon, einer Gemeindereferentin oder dem Gemeindereferenten in Verbindung. Nicht jeder Terminwunsch wird erfüllt werden können, da es auch andere Verpflichtungen gibt (Dienstbesprechung, Schulunterricht, Dekanatspastoralkonferenz usw.).

5. Sie können eine „eigene“ zusätzliche Ehejubiläums-Messe feiern, wenn diese ein auswärtiger oder pensionierter Priester hält, den Sie angesprochen haben. Dies bitte dem Pfarrbüro melden zwecks Orts- und Terminabsprache und der weiteren Planung (Küsterdienst, Organistendienst usw.).

Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich zum Ehe-Jubiläum segnen lassen, doch bitten wir Sie aufgrund unserer Personalsituation auch um Verständnis für diese Einschränkung. Wir konnten uns nicht dafür entscheiden, zusätzliche Messen unsererseits anzubieten, weil wir dann in einen erhöhten Termindruck kommen, zumal die Werktags-Nachmittage und der Samstagmorgen kurzfristig für Beerdigungen (rund 300 pro Jahr) gebraucht werden.

Schmallenberg, im Pastoralteam am 13.02.2020

ausgewählte Orte: ["29","26","38","25","39","28","36","34","27","30","22","21","44","40","41","31","23","32","45","42","43","46","35","33","20","37","47","24"]

Segen Ehejubilare
Segen Ehejubilare | M. Steber/pba Pfarrbriefservice.de

Headline: Überprüfung von Pastoralvereinbarungen

Subline: Arbeitshilfe erschienen

Eine Arbeitshilfe "Werkstatt im Pastoralen Raum zur Überprüfung und Fortschreibung von Pastoralvereinbarungen" ist erschienen. Der Erstellung einer Pastoralvereinbarung geht oft ein langer anstrengender Prozess voraus. Die Wirklichkeit zu erfassen und mit den kirchlichen Ressourcen darauf zu reagieren, was für die Menschen vor Ort zu tun ist, kann aber immer nur eine Übereinkunft mit begrenzter Haltbarkeit sein.

Ändern sich Rahmenbedingungen, Lebenssituationen oder personelle Ausstattung in den Pastoralen Räumen, muss die Pastoralvereinbarung notwendigerweise überprüft oder weiterentwickelt werden. Mit welchen Methoden und Impulsen dies geschehen kann, zeigt die neue Arbeitshilfe "Werkstatt im Pastoralen Raum zur Überprüfung und Fortschreibung von Pastoralvereinbarungen".

Die Arbeitshilfe können Sie hier als PDF herunterladen.

Rückfragen und Informationen: Julia Fisching-Wirth Ludger Drebber

Referat Pastorale Planung & Konzeptentwicklung der past. Räume
im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn
Hauptabteilung Pastorale Dienste
Domplatz 3 | 33098 Paderborn
Tel. 0 52 51 / 125-1651
e-mail: julia.fischingwirth@erzbistum-paderborn.de
e-mail:ludger.drebber@erzbistum-paderborn.de

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Werkstatt Pastoralvereinbarung
Werkstatt Pastoralvereinbarung | EGV

Headline: Neue Außendienstmitarbeiterin des Gemeindeverbandes 2020

Subline: Unterstützung für die Verwaltung im Pastoralverbund

Herr Wessel verabschiedet, Frau Bröcher begrüßt.

Zum 1.1.2020 beginnt Frau Silvana Bröcher ihren Dienst als Außendienstmitarbeiterin des Gemeindeverbandes in unserem Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe.

Bei einer Übergabe der Aufgaben wurde Herr Andre´ Wessel verabschiedet. Er beginnt einen neuen Dienst als Verwaltungsleiter im Pastoralverbund Warstein. 

Die Fachbereichsleitung des Gemeindeverbandes für die Außendienste und Verwaltungsleitungen, Frau Petra Sapp, war bei der Übergabe dabei. Pfarrer Schröder bedankte sich bei Herrn Wessel und wünschte Frau Bröcher einen guten Start in Schmallenberg und freut sich auf eine vertrauenvolle Zusammenarbeit. 

Im Bild von links: Frau Sapp, Pfr. Schröder, Frau Bröcher, Herr Wessel

ausgewählte Orte: ["29","26","38","25","39","28","36","34","27","30","22","21","44","40","41","31","23","32","45","42","43","46","35","33","20","37","47","24"]

Neue Außendienstmitarbeiterin
Wechsel im Außendienst | g.schröder

Headline: "FRAUEN, WORAUF WARTET IHR?"

Subline: Kurz-Video der Menschenkette in Schmallenberg

ausgewählte Orte: ["29","26","38","25","39","28","36","34","27","30","22","21","44","40","41","31","23","32","45","42","43","46","35","33","20","37","47","24"]

Video Menschenkette
Video Menschenkette | kfd

Headline: Eine-Welt Verkauf im März

Subline: Fair gehandelte Produkte aus Kooperativen der GEPA

Am ersten und zweiten Märzwochenende werden wieder Produkte aus fairem Handel angeboten:

Neben Kaffee, Tee, Honig, Nüssen und getrockneten Früchten gibt es auch Gebäck und Schokoladenspezialitäten zum Kauf.

Die zu erwerbenden Produkte werden in kleinen Kooperativen in Asien, Afrika und Südamerika hergestellt – damit faire Löhne für die geleistete Arbeit gezahlt werden können.

ausgewählte Orte: ["22","21","23","20"]

Tatico Kaffee
Tatico Kaffee | Tatico

Headline: Bereit für die Zukunft

Subline: Hospizdienst bildet ehrenamtliche Sterbebegleiter aus

Mit der Einstellung „Bereit für die Zukunft“ schlossen elf Teilnehmerinnen den 100 stündigen Kurs beim ambulanten Hospiz des Caritasverbandes Meschede e.V. als Sterbebegleiter ab. Schwerstkranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, dafür ist der Hospizdienst seit 21 Jahren da. Und es sollen noch mehr Menschen für dieses sinnstiftende und erfüllende Ehrenamt gewonnen werden, damit auch in Zukunft Unterstützung für alle da sein kann, die am Lebensende Begleitung und Unterstützung brauchen.

Vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels – Stichworte älter werdende Gesellschaft, Mobilität, Einwanderung und Vielfalt der Nationalitäten – muss auch in der Hospizarbeit der Wandel hin zu einem „neuen“, d.h. bunteren, vielfältigeren und flexibleren Ehrenamt voran gebracht werden. Ohne die  bereits engagierten Ehrenamtlichen, denen großer Dank gilt, hätten der Hospizdienst in den vergangenen Jahren keine so gute Arbeit leisten können. Um dieses Angebot für die Regionen Meschede, Eslohe und Bestwig mit umliegenden Ortschaften auch in der Zukunft sichern zu können, wurde Anfang des Jahres ein neuer Kurs ausgeschrieben. Diesem Aufruf folgten elf interessierte Frauen, die sich dieser Aufgabe gewachsen fühlten. 

Die Teilnehmer des Kurses: Claudia Entian, Tanja Köster-Tröllmich, Christina Krins, Martina Pugell, Birgit Rinke, Susanne Schöttler, Hiltrud Siebers, Ursula Struwe, Alice Werner, Andrea Will, Maria Wilmers

Für weitere Informationen zur Hospizarbeit können Sie sich gerne bei Anita Wiese und Daniela Jaworek unter 0291/9021158 oder unter ahpp@caritas-meschede.de melden 

ausgewählte Orte: ["38","27","30","43","20"]

Friedhofsmauer in Schmallenberg
Friedhofsmauer | T. Richter

Headline: Übersicht der Seelsorger und Pfarrbüros im Pastoralverbund

Subline: Flyer mit wichtigen Adressen liegt in den Kirchen aus

ausgewählte Orte: ["29","26","38","25","39","28","36","34","27","30","22","21","44","40","41","31","23","32","45","42","43","46","35","33","20","37","47","24"]

Kontakte Flyer 09_18
Kontakte Flyer 09_18 | PVSE

Headline: Taxi zum Gottesdienst in Schmallenberg

Subline: Fahrservice an jedem ersten Sonntag auch 2020

Ein Taxi für ältere und/oder gehbehinderte Kirchenbesucher in St. Alexander Schmallenberg – mit diesem Angebot möchte der Pfarrgemeinderat älteren und/oder gehbehinderten Gläubigen aus der Kernstadt Schmallenberg ohne sonstige Fahrgelegenheit auch im Jahr 2020 die Möglichkeit geben, am jeweils ersten Sonntag im Monat mit dem Taxi Habbel zur Messe um 10.30 Uhr zu kommen und anschließend auch wieder zurück nach Hause.

Wer daran Interesse hat, kann sich bis zum jeweiligen Freitagabend vorher bei Ursula Heyer (Tel. 1694) melden. Das Taxi wird dann entsprechend organisiert. Ein Beitrag von 1 Euro pro Sonntag wird von den Fahrgästen erhoben, den Rest der Kosten übernimmt die Gemeinde.

ausgewählte Orte: ["20"]

Taxischild
Taxischild | Pixabay.de

Headline: Traueroase in Meschede

Subline: Treffen mit Gleichgesinnten

Ein Treffen für Trauernde, die sich unter Anleitung von qualifizierten Trauerbegleiterinnen mit Gleichgesinnten austauschen möchten, findet jeden ersten Mittwoch im Monat von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr in der TrauerOase, in den Räumen des ambulanten Hospizes in Meschede, Steinstr. 30 statt. Jeder Mensch trauert auf seine ganz individuelle Art und doch gibt es viele Gemeinsamkeiten.

Die Begegnung und der Austausch mit Menschen in ähnlicher Situation können sehr hilfreich sein. Sie sind eingeladen, sich von uns ein Stück auf Ihrem ganz persönlichen Trauerweg begleiten zu lassen. Wir beginnen jeden Abend mit einem kurzen thematischen Impuls, der den Austausch einander erleichtert. Das Angebot ist kostenlos und offen für alle Menschen, unabhängig von Konfession und Weltanschauung.

Informationen und Kontakt: Anita Wiese, Tel.: 0291 9021158, E-Mail: a.wiese@caritas-meschede.de

ausgewählte Orte: ["20"]

Friedhofsmauer
Friedhofsmauer | TR
ImpressumDatenschutz