Schmallenberg vor dem Wilzenberg
HerbstlaubKapelle auf dem Steimel

St. Peter und Paul, Wormbach

St.Peter u. Paul Wormbach
St.Peter u. Paul Wormbach
st_peter_u_paul_wormbach, (c) KPK, Schmallenberger Sauerland
st_peter_u_paul_wormbach
st_peter_u_paul_innen, (c) KPK Schmallenberger Sauerland
st_peter_u_paul_innen

In einer der „Urpfarreien des Sauerlandes“ steht die Kirche St. Peter und Paul. Schon in heidnischer Zeit war Wormbach eine Kultstätte. In der spätromanischen Hallenkirche ist die Ausmalung mit Tierkreiszeichen berühmt. In der Apsis findet sich eine Darstellung des „Jüngsten Gerichts“. Die barocke Ausstattung aus dem 18. Jahrhundert fügt sich harmonisch in das Innere aus romanischer Zeit ein. Auf die Verehrung der heiligen Walburga, bereits seit über 300 Jahren, sei besonders hingewiesen.

SCHUTZPATRON: St. Peter u. Paul

BESONDERHEITEN:

Wallfahrtskirche zur Heiligen Walburga; der Friedhof, der die Kirche umgibt mit den einheitlichen Kreuzen aus Holz. Einen Blick ins Innere der Kirche können Sie hier tun:

Ausführlichere Informationen zur Pfarrkirche hier:

ADRESSE:

Alt Wormbach 2
57392 Schmallenberg-Wormbach

ÖFFNUNGSZEITEN:

Tagsüber geöffnet; Führungen auf Anfrage: 02972/36485-30 oder -32 oder Sonntags nach der hl. Messe um ca. 11:30 Ur

Kreuzbergkapelle

Kreuzbergkapelle © KPK, Schmallenberger-Sauerland
Kreuzbergkapelle
Kreuzbergkapelle Nacht © KPK, Schmallenberger-Sauerland
Kreuzbergkapelle Nacht
Kreuzberg_Wormbach © KPK, Schmallenberger-Sauerland
Kreuzberg_Wormbach
Kreuzbergkapelle_beleuchtet © KPK, Schmallenberger-Sauerland
Kreuzbergkapelle_beleuchtet

Von der Pfarrkirche aus in westlicher Richtung, vorbei an der Quelle des Wurmbachs und hinauf auf den Osthang des Egge, auch Kreuzberg genannt, führt ein Kreuzweg mit mehreren Bildstöcken. An seinem Ende findet man die Heilig-Kreuz-Kapelle, in ihr eine Kreuzigungsgruppe auf dem Altar in neubarockem Stil. Aber auch wer sich weniger für den religiösen Aspekt interessiert, sollte den Weg hier hinauf einmal antreten. Die Aussicht von oben ist nämlich auch nicht zu verachten. 

SCHUTZPATRON: Hl. Kreuz

BESONDERHEITEN:

Von 2012 bis 2013 stand an der Kreuzbergkapelle die sogen. "Himmelsleiter" des Künstlers E-Lin. Als POSITIVES ZEICHEN FÜR DIE MENSCHEN sollte die beleuchtete Stahlskulptur ein Jahr lang Einwohner und Besucher erfreuen. Sie lud Passanten und Besucher ein, innezuhalten und ihren Gedanken zur Verbindung von Himmel und Erde in ihrem eigenen Leben nachzuspüren. Viele Menschen kamen von weit her, um sich von der Himmelsleiter ansprechen zu lassen.

ÖFFNUNGSZEITEN:

Geöffnet

Weitere Kirchen und Kapellen in der Gemeinde Wormbach

Kapelle in Felbecke

St. Apollonia Felbecke, außen
St. Apollonia Felbecke, außen
St. Apollonia Felbecke, innen
St. Apollonia Felbecke, innen
BAUJAHR: 1970/71

Durch Eigenleistung der Dorfgemeinschaft wurde 1970/71 der Bau einer modernen Kapelle realisiert. Sie ersetzte die alte, bereits 1610 zum ersten Mal erwähnte Kapelle.

Eine ausführliche Darstellung der Kapellengeschichte steht HIER zum Download bereit.

SCHUTZPATRON: St. Apollonia

Heiligenhäuschen und Wegkreuze in Felbecke

Heiligenhäuschen am Pilgerweg, Nähe Hardthof in Felbecke
Heiligenhäuschen am Pilgerweg, Nähe Hardthof in Felbecke
Heiligenhäuschen am Ortseingang von Felbecke
Heiligenhäuschen am Ortseingang von Felbecke
Wegkreuz in Felbecke
Wegkreuz in Felbecke
Wegkreuz in Felbecke
Wegkreuz in Felbecke

Zwei Heiligenhäuschen und zwei Wegkreuze sind die Zeugen lebendigen Glaubens rund um Felbecke. Sie stehen an Straßen und Wegen und laden zum Innehalten und zum kurzen Gebet ein.

Eine ausführliche Beschreibung finden Sie HIER.

Gottesdienste / Andachten

Hl. Messe
Wormbach
19.11.2017 | 10:30 Uhr
K. Danne
Hl. Messe
Wormbach
26.11.2017 | 10:30 Uhr
E. Richter
Feier der Firmung Dorlar-Wormbach
Wormbach, Berghausen, Arpe, Dorlar, Bracht, Altenilpe
03.12.2017 | 10:00 Uhr
Altabt Stephan Schröer
Hl. Messe
Wormbach
10.12.2017 | 10:30 Uhr
E. Richter
Hl. Messe
Wormbach
17.12.2017 | 10:30 Uhr
U. Birkner
Impressum / Datenschutz