Kornfeld
FensterGotteslob

Hagenkapelle Holthausen

BAUJAHR: 1873

In den Jahren 1872 / 1873 wurde die Hagenkapelle von den Brüdern Josef und Franz Schulte eigenhändig und mit eigenen Mitteln zu Ehren der Gottesmutter erbaut. Die Einweihung erfolgte am 17. Januar 1874 durch den Oberkirchener Pfarrer. Im Anschluss daran begann der Bau des Kreuzweges mit 14 Stationen im umliegenden Wäldchen. Zum 100jährigen Jubiläum wurde der Kreuzweg grundlegend erneuert. Die bildhaften Darstellungen der einzelnen Stationen hatten durch Krieg und Witterung stark gelitten. Sie wurden durch Naturschiefer-Reliefs, die der heimische   Künstler Arnold Siepe fertigte, ersetzt.  Durch den Wintersturm Kyrill am 18./19. Januar 2007 wurde das umliegende Wäldchen, welches überwiegend aus Fichten bestand, weitgehend zerstört. An der Kapelle und den Kreuzwegstationen entstand nur geringer Sachschaden. Durch eine gemeinsame Aktion vieler Dorfbewohner wurden die entstandenen Schäden beseitigt, das Gelände gesäubert und ein neuer Mischwald angepflanzt.

ADRESSE:

Kirchstraße 

57392 Schallenberg

ImpressumDatenschutz