Heilige Messe
Nordenau
Sa. 26.09.2020 | 17:00 Uhr
U. Stipp

Alle zwei Wochen soll in Nordenau eine Freiluftmesse am Haus des Gastes  gehalten werden (bei Regen in der Schützenhalle).
Bitte halten Sie sich an die Abstandsregelung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Heilige Messe
Eslohe
Sa. 26.09.2020 | 17:30 Uhr
L. Vornholz

Da die Platzzahlen begrenzt sind, ist eine namentliche Anmeldung
erforderlich. Diese ist möglich am Donnerstagmorgen in der Zeit von 9.30 –
12.00 Uhr unter der Telefonnummer 02973 / 975 93 99. Die Gläubigen
erhalten bei der Anmeldung Nummern und werden gebeten entsprechend so
auch in der Kirche ihre Plätze einzunehmen. Da weiterhin die Dispens von
der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen
gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienst besuch
umzugehen.

Heilige Messe
Cobbenrode
Sa. 26.09.2020 | 17:30 Uhr
E. Richter

Die Zahl der Personen, die die Messe mitfeiern können, ist gemäß der
verpflichtenden Abstandsregelung stark begrenzt. Da alle
Gottesdienstbesucher namentlich zu erfassen sind, ist eine telefonische
Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich, im Pfarrbüro, unter der
Telefonnummer 02973/3117. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich
aufbewahrt und danach vernichtet. Die Kirche öffnet eine halbe Stunde
vor Gottesdienstbeginn. Um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen wird
ein Ordnungsdienst gestellt. Auf Gesang wird verzichtet. Daher ist die
Mitnahme eines Gesangbuches nicht erforderlich. Das Tragen eines Mund-
und Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Heilige Messe
Berghausen
Sa. 26.09.2020 | 17:30 Uhr
E. Richter

Begrenzte Platzzahl. Adressenerfassung. Abstands- und Hygieneregeln!

Hl. Messe
Oberkirchen
Sa. 26.09.2020 | 18:15 Uhr
V. Sinto

Unter Einhaltung der notwendigen Mindestabstände ist es möglich geworden, Messfeiern für 44 Besucher abzuhalten. Die Orgelbühne ist gesperrt.  Dabei gilt es, die bekannten Regeln einzuhalten: Angabe von Adresse und Telefon zur evtl. Nachverfolgung (wenn möglich Zettel bitte zu Hause vorbereiten und mit-bringen), Händedesinfektion, Mundschutz (beim Ein- und Ausgang), kein Gesang. Wir möchten die Gottesdienste ohne vorherige Anmeldung anbieten. Sollte einmal die Besucherzahl wesentlich höher sein, als Plätze vorhanden sind, muss der eingerichtete Ordnungsdienst leider den einen oder anderen wieder nach Hause bitten. Diesen Fall versuchen wir jedoch zu vermeiden. Wir freuen uns, Sie wieder in unserer Kirche begrüßen zu können.

Heilige Messe
Dorlar
Sa. 26.09.2020 | 19:00 Uhr
E. Richter

Regelungen in Dorlar
Es können nur ca. 60 Personen in der Kirche Platz finden (ohne Ordnungsdienst und liturgische Dienste).
Familien dürfen zwar zusammensitzen, aber es werden dadurch nicht mehr Leute in die Kirche gelassen.
In den Hauptblöcken sitzen in einer Reihe höchstens zwei Personen.
Jede zweite Reihe wird nur mit einer Person in der Mitte besetzt. In den Seitenblöcken sitzt zumeist nur eine Person jede zweite Reihe, nur wo die Bank ausreichen breit (möglichst 2 Meter Mindestabstand) und von beiden Seiten zugänglich ist sitzen jede zweite Reihe 2 Personen.
Kein Gesang, folglich auch keine ausgelegten Gesangbücher. Die ausgelegten Gesangbücher werden entfernt.
Der Zelebrant bringt die Kommunion zu den Reihen. Wer die Kommunion empfangen möchte kommt zum Bankrand bzw. wartet dort. Der Zelebrant trägt Mundschutz zur Kommunion. Den Gemeindemitgliedern wird ein Mundschutz für die Messe eindringlich empfohlen, aber nicht verordnet. Mundkommunion ist nicht möglich.

Heilige Messe in der Schützenhalle
Oberhenneborn
Sa. 26.09.2020 | 19:00 Uhr
K. Danne

Hinweise zum Ablauf einer hl. Messe in Coronazeiten auf dem Schützenplatz bzw. in der Schützenhalle:

Auf ein Anmeldeverfahren soll verzichtet werden. Einlass ist eine halbe Stunde vor Messbeginn. Wenn alle ausgewiesenen Plätze belegt sind und kurz vor Messbeginn noch weitere Gottesdienstbesucher kommen, können noch einige Stühle dazugestellt werden.
a.    Gottesdienstbesucher betreten das Gelände bzw. die Halle einzeln oder als Familie, wobei der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten ist und ein Mund- und Nasenschutzes zu tragen ist. Während des Gottesdienstes ist der Mund-/Nasenschutz nicht verpflichtend.
b.    Mitglieder aus dem Pfarrgemeinderat/Kirchenvorstand (PGR/KV) tragen die Gottesdienstbesucher mit Namen, Adresse und Telefonnummer in eine Liste ein, weisen auf den Mindestabstand hin und teilen ihnen die Plätze zu.
c.    Die Stuhlreihen werden von vorne nach hinten besetzt. Nach dem Gottesdienst bitte die Plätze in umgekehrter Reihenfolge verlassen (mit Mund- und Nasenschutz).
d.    Familien und Ehepaare sitzen ebenfalls auf Stühlen mit Mindestabstand, da durch das Zusammenschieben der Stühle die markierten Plätze durcheinandergeraten würden und der Mindestabstand nicht mehr gewährleistet ist.
e.    Der Sicherheitsabstand muss während des gesamten Gottesdienstes und beim Verlassen des Geländes bzw. der Halle eingehalten werden, dabei ist auf die Hinweise des PGR/KV zu achten.
f.    Besucher mit erkennbaren Erkältungssymptomen müssen abgewiesen werden.
g.    Lieder dürfen nicht gesungen werden; bitte für die Gebete ein Gotteslob mitbringen.
h.    Die Kommunionausteilung erfolgt an den Plätzen. Vor der Kommunion wird einmalig der Spendedialog „Der Leib Christi“ gesprochen, nicht beim Kommunionempfang.
Die Mundkommunion ist nicht möglich.
i.    Für die Kollekte steht ein Körbchen am Ausgang bereit.

Heilige Messe
Eslohe
So. 27.09.2020 | 10:00 Uhr
L. Vornholz

Caritasjubiläum  -  teilweise reservierte Plätze.

Da die Platzzahlen begrenzt sind, ist eine namentliche Anmeldung
erforderlich. Diese ist möglich am Donnerstagmorgen in der Zeit von 9.30 –
12.00 Uhr unter der Telefonnummer 02973 / 975 93 99. Die Gläubigen
erhalten bei der Anmeldung Nummern und werden gebeten entsprechend so
auch in der Kirche ihre Plätze einzunehmen. Da weiterhin die Dispens von
der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen
gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienst besuch
umzugehen.

Heilige Messe
Wenholthausen
So. 27.09.2020 | 10:30 Uhr
K. Danne

Telefonische Anmeldung zu den Gottesdiensten

Ab sofort sind wir verpflichtet, ausnahmslos sämtliche Gottesdienstbesucher namentlich zu dokumentieren, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Um die Abstandsregelung zu gewährleisten, werden in unserer Pfarrkirche nur ca. 75 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen können. Aus diesen Gründen ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros (dienstags und donnerstags 9.30 - 11.00 Uhr) unter der Telefonnummer 02973/457. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich aufbewahrt und danach vernichtet. Da weiterhin die Dispens von der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen.

Heilige Messe
Bad Fredeburg
So. 27.09.2020 | 10:30 Uhr
V. Sinto

Wr bitten Sie nun, zur Teilnahme am Gottesdienst einen Notizzettel mit Name, Adresse und Telefonnummer mitzubringen.  Dieser Zettel dient zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten und wird nach einer sicheren Aufbewahrung von 4 Wochen vernichtet. Da aber weiterhin nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, ist eventuell der Einlass nicht für alle Interessierten möglich. Alle anderen Regelungen wie Abstandshaltung, die Empfehlung von tragen eines Mund- und Nasenschutzes, das Mitbringen des eigenen Gotteslob-Gesangbuches und der Verzicht des Gemeindegesangs bleiben noch bestehen. Die Kommunion wird an Ihren Platz gebracht. Kirchenordner werden sie weiterhihin begleiten. Bitte gehen Sie wie bisher verantwortungsvoll mit der Entscheidung zur Teilnahme am Gottesdienstbesuch um!

Das Franz-Stock-Haus bleibt für die Gottesdienstbesucher noch geschlossen!

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 27.09.2020 | 10:30 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 27.09.2020 | 18:00 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Fleckenberg
Sa. 03.10.2020 | 17:00 Uhr
G. Schröder

- Begrenztes Platzangebot; Nasen- Mund- Schutz empfohlen; eigenes Gesangbuch mitbringen; Ordnungsdienst weist die Teilnehmenden ein.

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Name, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

Heilige Messe
Cobbenrode
Sa. 03.10.2020 | 17:30 Uhr
L. Vornholz

Die Zahl der Personen, die die Messe mitfeiern können, ist gemäß der verpflichtenden Abstandsregelung stark begrenzt. Da alle Gottesdienstbesucher namentlich zu erfassen sind, ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich, im Pfarrbüro, unter der Telefonnummer 02973/3117. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich aufbewahrt und danach vernichtet. Die Kirche öffnet eine halbe Stunde vor Gottesdienstbeginn. Um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen wird ein Ordnungsdienst gestellt. Auf Gesang wird verzichtet. Daher ist die Mitnahme eines Gesangbuches nicht erforderlich. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Heilige Messe
Bödefeld
Sa. 03.10.2020 | 17:30 Uhr
U. Birkner

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.


Ablauf einer hl. Messe in Coronazeiten in der Pfarrkirche St. Cosmas u. Damian Bödefeld:
Auf ein Anmeldeverfahren soll zunächst verzichtet werden.
Einlass ist eine halbe Stunde vor Messbeginn über die Seiteneingänge .
Wenn
alle ausgewiesenen Plätze belegt sind und kurz vor Messbeginn noch
weitere Gottesdienstbesucher (GBS) kommen, können im Notfall einige
Stühle gestellt werden.
Falls tatsächlich GBS abgewiesen werden müssen, könnten sie einen „Gutschein“ für den nächsten Gottesdienst bekommen.
1. Gottesdienstbesucher betreten die Kirche einzeln durch die Seiteneingänge.
a. Ordner tragen die GBS mit Namen und Wohnort in eine Liste ein, weisen
auf den Mindestabstand hin, GBS gehen auf die markierten Plätze, ggf. helfen die Ordner dabei.
b.
Familien und Ehepaare dürfen zusammensitzen ( max. 3 Personen ),
dadurch kann die Zahl der GBS deutlich höher sein als die Zahl der
markierten Plätze.
c. Auf jeder zweiten Bank sind im Mittelschiff je
drei Sitzplätze markiert, in den Seitenschiffen ein bis zwei, die Bänke
dazwischen bleiben frei und werden entsprechend gesperrt.
d. Das Tragen eines Mund - Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.
e. Besucher mit erkennbaren Erkältungssymptomen müssen abgewiesen werden.
2. Vor Beginn der Messe werden folgende Hinweise verlesen :
a.
die Sicherheitsabstände müssen während des gesamten Gottesdienstes und
beim Verlassen der Kirche (aus allen drei Ausgängen) eingehalten werden,
dabei ist auf die Hinweise derOrdner zu achten.
b. Lieder dürfen nicht gesungen, sondern nur durch die Orgel gespielt werden.
c.
Die Kommunionausteilung erfolgt in den Bänken, vor der Kommunion wird
einmalig der Spendedialog „Der Leib Chris` – Amen“ gesagt nicht bei
jeder einzelnen Kommunion, Mundkommunion ist nicht möglich.
d. Die Körbchen für die Kollekte stehen am Ausgang bereit.
e. Kircheneigene Gotteslobe können nicht genutzt werden.
4.
Verlassen der Kirche: Nach dem Schlusssegen verlassen die GBS unter
Einhaltung des Mindestabstandes über alle drei Ausgänge die Kirche.

Heilige Messe
Westfeld
Sa. 03.10.2020 | 18:15 Uhr
U. Stipp

Es finden in unserer Gemeinde wieder öffentliche Gottesdienste statt. Ein Ordnungsdienst wird auf die Einhaltung der vorgegebenen
Bedingungen achten.  Wir sind momentan
dazu angehalten, eine Liste mit Namen der
Gottesdienstbesucher zu führen, um mögliche
Infektionsketten nachvollziehen zu können.
Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich
behandelt und werden später vernichtet. Uns ist
bewusst, dass diese Maßnahmen ungewöhnlich
sind. Es geht aber auch darum, die öffentliche
Gottesdienstfeier in einem eingeschränkten
Rahmen wieder möglich zu machen.
Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St.
Blasius Kirchengemeinde Westfeld

Heilige Messe
Kirchrarbach
Sa. 03.10.2020 | 19:00 Uhr
U. Birkner

Mit Anmeldung.


Heilige Messe
Reiste
Sa. 03.10.2020 | 19:00 Uhr
V. Staskewitz

Telefonische Anmeldung zu den Gottesdiensten

Ab sofort sind wir verpflichtet, ausnahmslos sämtliche Gottesdienstbesucher namentlich zu dokumentieren, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Um die Abstandsregelung zu gewährleisten, werden in unserer Pfarrkirche nur ca. 55 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen können. Aus diesen Gründen ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros (dienstags 14.30 – 16.30 Uhr und donnerstags 9.00 - 11.00 Uhr) unter der Telefonnummer 02973/3223. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich aufbewahrt und danach vernichtet. Da weiterhin die Dispens von der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen.

Heilige Messe
Grafschaft
So. 04.10.2020 | 9:30 Uhr
U. Stipp

Für die Teilnahme an den Gottesdiensten in der Pfarrkirchen St. Georg Graf-schaft gelten bis auf weiteres folgende Regelungen:

·    Eine Teilnahme an den Gottesdiensten ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Nicht angemeldete Personen können den Gottesdienst nicht besuchen. Unter Einhaltung des erforderlichen Mindestabstands können 34 Personen an einem Gottesdienst teilnehmen.  

Die Anmeldezeiten sind jeweils dienstags von 15 bis 18 Uhr unter der Nummer: 02972/6400. Sie bekommen dann einen nummerierten Sitzplatz in der Kirche zugewie-sen. ·    Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat stellen zu jeder Messe einen Ordnungsdienst ab. Den Anweisungen des Ordnungsdienstes ist Folge zu leisten. ·    Der Einlass zum Gottesdienst beginnt 20 Minuten vor Beginn der Messe und endet fünf Minuten vorher. Ca. fünf Minuten vor jeder Messe wird ein Mitglied des Ordnungsdienstes noch einmal die wesentlichen Verhaltensregeln und Abläufe erläutern. ·    Beim Eintritt in die Kirche und beim Verlassen ist ein Mund- und Nasenschutz zu tragen. Während des Gottesdienstes ist das Tragen dieses Schutzes freiwillig.   ·    Der Eingang ist nur durch den Haupteingang möglich, dabei ist ein Mindestabstand von 1,50 mtr. einzuhalten. Nach dem Gottesdienst stehen beide Ausgänge zur Verfügung. Auch hier ist der Mindestabstand einzuhalten. ·    Jeder Teilnehmer nimmt den Platz ein, der ihm aufgrund seiner Anmeldung zugewiesen wurde. In dieser besonderen Zeit können keine Stammplätze eingenommen werden. ·    Es wird keine Stehplätze unter der Orgelbühne geben und auch keine Sitzplätze auf der Orgelbühne. Die Plätze unter der Orgelbühne sind dem Ordnungsdienst zugewiesen. ·    Lektor und Kommunionhelfer nehmen auf den Seitenbänken im Altarraum Platz. ·    Es wird keinen Altardienst durch Messdiener geben. ·    Die kircheneigenen Gesangbücher können nicht genutzt werden. Es wird keinen Ge-meindegesang geben. ·    Es werden keine Kollektenkörbchen durchgereicht. Diese stehen stattdessen in den lee-ren Weihwasserbecken am Ein- bzw. Ausgang. ·    Es wird keinen Kommuniongang geben, die Kommunion wird an den Plätzen ausgeteilt. Auf den Dialog „Der Leib Christi – Amen“ wird verzichtet. Eine Mundkommunion ist ausgeschlossen. ·    Während der Messe sind Ein- und Ausgangstür sowie alle Oberlichter geöffnet, um eine gute Durchlüftung des Kirchenraums zu gewährleisten. ·    Nach dem Gottesdienst verlassen alle Teilnehmer die Kirche zügig in der festgelegten Reihenfolge. Auf dem Kirchplatz sollte es, wie vor der Messe, nicht zu Gruppenbildungen kommen.

Wir sind uns bewusst, dass diese Regelungen nicht erfreulich sind. Es sind aber genau diese Regeln, die es uns erst wieder ermöglichen, Gottesdienste wieder feiern und Gemeinde wie-der erleben zu können. Halten wir uns alle daran, werden wir das auch gemeinsam schaffen.

Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St. Georg Grafschaft

Heilige Messe mit Erstkommunion
Salwey
So. 04.10.2020 | 10:00 Uhr
L. Vornholz

Es gelten gesonderte Regelungen für die Familien der Erstkommunionkinder.

Heilige Messe
Bad Fredeburg
So. 04.10.2020 | 10:30 Uhr
U. Birkner

Wr bitten Sie nun, zur Teilnahme am Gottesdienst einen Notizzettel mit Name, Adresse und Telefonnummer mitzubringen.  Dieser Zettel dient zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten und wird nach einer sicheren Aufbewahrung von 4 Wochen vernichtet. Da aber weiterhin nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, ist eventuell der Einlass nicht für alle Interessierten möglich. Alle anderen Regelungen wie Abstandshaltung, die Empfehlung von tragen eines Mund- und Nasenschutzes, das Mitbringen des eigenen Gotteslob-Gesangbuches und der Verzicht des Gemeindegesangs bleiben noch bestehen. Die Kommunion wird an Ihren Platz gebracht. Kirchenordner werden sie weiterhihin begleiten. Bitte gehen Sie wie bisher verantwortungsvoll mit der Entscheidung zur Teilnahme am Gottesdienstbesuch um!

Das Franz-Stock-Haus bleibt für die Gottesdienstbesucher noch geschlossen!

Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand.

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 04.10.2020 | 10:30 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Bremke
So. 04.10.2020 | 10:30 Uhr
V. Staskewitz

Telefonische Anmeldung zu den Gottesdiensten

Ab sofort sind wir verpflichtet, ausnahmslos sämtliche Gottesdienstbesucher namentlich zu dokumentieren, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Um die Abstandsregelung zu gewährleisten, werden in unserer Pfarrkirche nur ca. 60 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen können. Aus diesen Gründen ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros (dienstags 14.30 – 16.30 Uhr und donnerstags 9.00 - 11.00 Uhr) unter der Telefonnummer 02973/3223. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich aufbewahrt und danach vernichtet. Da weiterhin die Dispens von der
Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen gebeten,
verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen.

Heilige Messe
Wormbach
So. 04.10.2020 | 10:30 Uhr
V. Sinto

Schutzmaßnahmen St. Peter und Paul Wormbach
Folgende Maßnahmen zum Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:
•    Anmeldung zu diesem Gottesdienst am Dienstag, 09.06. und Mittwoch 10.06. von 9.00 – 11.00 Uhr im Pfarrbüro in Wormbach – Tel. 02972 / 36485-30
(ca. 26 Plätze zur Verfügung)

•    Datenerfassung aller Gottesdienstteilnehmer bei der Anmeldung (Name, Adresse, Telefonnummer /vollständige Vernichtung der Daten vier Wochen nach dem Gottesdienst)

•    Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch

o    Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 26 Plätze;
o    Zugang nur durch den Haupteingang -  Verlassen der Kirche durch beide Türen
o    Markierung der zulässigen Sitzplätze (Familien bis 3 Personen dürfen auch nebeneinander sitzen) – keine individuelle Zuweisung der Sitzplätze;
o    Zugang zur Kirche ab 30 Minuten vor Beginn des Gottesdienstes – maximal bis 5 Minuten vor Beginn;
o    Freilassen jeder zweiten Kirchenbank;
o    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl;
o    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang;
o    Kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden;
o    Empfang der Kommunion direkt am Sitzplatz;
o    Handdesinfektion des Priesters / Kommunionhelfers direkt vor Beginn der Reichungen, die Hände des Empfängers werden nicht berührt;
o    Verzicht auf Spendedialog;
o    Verzicht auf Mundkommunion;
o    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe an den Ausgängen aufgestellt;
o    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester vor / während des Gottesdienstes;
o    Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Heilige Messe im Bibelgarten
Lenne
So. 04.10.2020 | 17:00 Uhr
G. Schröder

Die Messe findet nur bei gutem Wetter statt.

Die Abstände zwischen den Personen müssen eingehalten werden.

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 04.10.2020 | 18:00 Uhr
V. Sinto

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Nordenau
Sa. 10.10.2020 | 17:00 Uhr
U. Stipp

Bitte halten Sie sich an die Hygiene- und Abstandsregelung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Heilige Messe
Berghausen
Sa. 10.10.2020 | 17:30 Uhr
L. Vornholz

Begrenzte Platzzahl. Adressenerfassung. Abstands- und Hygieneregeln!

Heilige Messe
Dorlar
Sa. 10.10.2020 | 19:00 Uhr
V. Sinto

Es können nur ca. 60 Personen in der Kirche Platz finden (ohne
Ordnungsdienst und liturgische Dienste).
Familien dürfen zwar zusammensitzen, aber es werden dadurch nicht mehr Leute in die Kirche gelassen.
In den Hauptblöcken sitzen in einer Reihe höchstens zwei Personen.
Jede zweite Reihe wird nur mit einer Person in der Mitte besetzt. In den
Seitenblöcken sitzt zumeist nur eine Person jede zweite Reihe, nur wo
die Bank ausreichen breit (möglichst 2 MeterMindestabstand) und von
beiden Seiten zugänglich ist sitzen jede zweite Reihe 2 Personen.
Kein Gesang, folglich auch keine ausgelegten Gesangbücher. Die ausgelegten Gesangbücher werden entfernt.
Der Zelebrant bringt die Kommunion zu den Reihen. Wer die Kommunion
empfangen möchte kommt zum Bankrand bzw. wartet dort. Der Zelebrant
trägt Mundschutz zur Kommunion. Den Gemeindemitgliedern wird ein
Mundschutz für die Messe eindringlich empfohlen, aber nicht verordnet.
Mundkommunion ist nicht möglich.

Heilige Messe
Oberhenneborn
Sa. 10.10.2020 | 19:00 Uhr
U. Birkner

Hinweise zum Ablauf einer hl. Messe in Coronazeiten in der Schützenhalle:

Auf ein Anmeldeverfahren soll verzichtet werden. Einlass ist eine halbe Stunde vor Messbeginn. Wenn alle ausgewiesenen Plätze belegt sind und kurz vor Messbeginn noch weitere Gottesdienstbesucher kommen, können noch einige Stühle dazugestellt werden. a.    Gottesdienstbesucher betreten das Gelände bzw. die Halle einzeln oder als Familie, wobei der Mindestabstand von 1,5m einzuhalten ist und ein Mund- und Nasenschutzes zu tragen ist. Während des Gottesdienstes ist der Mund-/Nasenschutz nicht verpflichtend. b.    Mitglieder aus dem Pfarrgemeinderat/Kirchenvorstand (PGR/KV) tragen die Gottesdienstbesucher mit Namen, Adresse und Telefonnummer in eine Liste ein, weisen auf den Mindestabstand hin und teilen ihnen die Plätze zu. c.    Die Stuhlreihen werden von vorne nach hinten besetzt. Nach dem Gottesdienst bitte die Plätze in umgekehrter Reihenfolge verlassen (mit Mund- und Nasenschutz). d.    Familien und Ehepaare sitzen ebenfalls auf Stühlen mit Mindestabstand, da durch das Zusammenschieben der Stühle die markierten Plätze durcheinandergeraten würden und der Mindestabstand nicht mehr gewährleistet ist. e.    Der Sicherheitsabstand muss während des gesamten Gottesdienstes und beim Verlassen des Geländes bzw. der Halle eingehalten werden, dabei ist auf die Hinweise des PGR/KV zu achten. f.    Besucher mit erkennbaren Erkältungssymptomen müssen abgewiesen werden. g.    Lieder dürfen nicht gesungen werden; bitte für die Gebete ein Gotteslob mitbringen. h.    Die Kommunionausteilung erfolgt an den Plätzen. Vor der Kommunion wird einmalig der Spendedialog „Der Leib Christi“ gesprochen, nicht beim Kommunionempfang. Die Mundkommunion ist nicht möglich. i.    Für die Kollekte steht ein Körbchen am Ausgang bereit.

Heilige Messe
Obersorpe
Sa. 10.10.2020 | 19:30 Uhr
U. Stipp

Ohne Anmeldung. Markierte Plätze.

Die Hygiene- und Abstandsregeln sind einzuhalten.

Heilige Messe
Kückelheim
So. 11.10.2020 | 10.00 Uhr
K. Danne

Es gelten die örtlichen Abstands- und Hygieneregeln.

Heilige Messe
Oberkirchen
So. 11.10.2020 | 9:30 Uhr
V. Sinto

Unter Einhaltung der notwendigen Mindestabstände ist es möglich
geworden, Messfeiern für 44 Besucher abzuhalten. Die Orgelbühne ist
gesperrt.  Dabei gilt es, die bekannten Regeln einzuhalten: Angabe von
Adresse und Telefon zur evtl. Nachverfolgung (wenn möglich Zettel bitte
zu Hause vorbereiten und mitbringen), Händedesinfektion, Mundschutz
(beim Ein- und Ausgang), kein Gesang. Wir möchten die Gottesdienste ohne
vorherige Anmeldung anbieten. Sollte einmal die Besucherzahl wesentlich
höher sein, als Plätze vorhanden sind, muss der eingerichtete
Ordnungsdienst leider den einen oder anderen wieder nach Hause bitten.
Diesen Fall versuchen wir jedoch zu vermeiden. Wir freuen uns, Sie
wieder in unserer Kirche begrüßen zu können.

Heilige Messe
Eslohe
So. 11.10.2020 | 10:30 Uhr
L. Vornholz

Da die Platzzahlen begrenzt sind, ist eine namentliche Anmeldung
erforderlich. Diese ist möglich am Donnerstagmorgen in der Zeit von 9.30 –
12.00 Uhr unter der Telefonnummer 02973 / 975 93 99. Die Gläubigen
erhalten bei der Anmeldung Nummern und werden gebeten entsprechend so
auch in der Kirche ihre Plätze einzunehmen. Da weiterhin die Dispens von
der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen
gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienst besuch
umzugehen.

Heilige Messe
Bad Fredeburg
So. 11.10.2020 | 10:30 Uhr
U. Birkner

Wr bitten Sie nun, zur Teilnahme am Gottesdienst einen Notizzettel mit Name, Adresse und Telefonnummer mitzubringen.  Dieser Zettel dient zur Nachverfolgung eventueller Infektionsketten und wird nach einer sicheren Aufbewahrung von 4 Wochen vernichtet. Da aber weiterhin nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung steht, ist eventuell der Einlass nicht für alle Interessierten möglich. Alle anderen Regelungen wie Abstandshaltung, die Empfehlung von tragen eines Mund- und Nasenschutzes, das Mitbringen des eigenen Gotteslob-Gesangbuches und der Verzicht des Gemeindegesangs bleiben noch bestehen. Die Kommunion wird an Ihren Platz gebracht. Kirchenordner werden sie weiterhihin begleiten. Bitte gehen Sie wie bisher verantwortungsvoll mit der Entscheidung zur Teilnahme am Gottesdienstbesuch um!

Das Franz-Stock-Haus bleibt für die Gottesdienstbesucher noch geschlossen!

Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand.

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 11.10.2020 | 10:30 Uhr
I. Möncks

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Wenholthausen
So. 11.10.2020 | 10:30 Uhr
V. Staskewitz

Telefonische Anmeldung zu den Gottesdiensten

Ab sofort sind wir verpflichtet, ausnahmslos sämtliche Gottesdienstbesucher namentlich zu dokumentieren, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Um die Abstandsregelung zu gewährleisten, werden in unserer Pfarrkirche nur ca. 75 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen können. Aus diesen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros (dienstags und donnerstags 9.30 - 11.00 Uhr) unter der Telefonnummer 02973/457 oder per E-Mail an pfarrbuero.wenholthausen@pv-se.de. Wir weisen darauf hin, dass Anmeldungen per E-Mail bis spätestens Donnerstagmittag 12 Uhr vor dem jeweiligen Wochenende erfolgen müssen. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich aufbewahrt und danach vernichtet. Da weiterhin die Dispens von der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen.

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 11.10.2020 | 18:00 Uhr
K. Danne

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Fleckenberg
Sa. 17.10.2020 | 17:00 Uhr
I. Möncks

- Begrenztes Platzangebot; Nasen- Mund- Schutz empfohlen; eigenes Gesangbuch mitbringen; Ordnungsdienst weist die Teilnehmenden ein.

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Name, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

Heilige Messe
Cobbenrode
Sa. 17.10.2020 | 17:30 Uhr
K. Danne

Die Zahl der Personen, die die Messe mitfeiern können, ist gemäß der
verpflichtenden Abstandsregelung stark begrenzt. Da alle
Gottesdienstbesucher namentlich zu erfassen sind, ist eine telefonische
Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich, im Pfarrbüro, unter der
Telefonnummer 02973/3117. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich
aufbewahrt und danach vernichtet. Die Kirche öffnet eine halbe Stunde
vor Gottesdienstbeginn. Um für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen wird
ein Ordnungsdienst gestellt. Auf Gesang wird verzichtet. Daher ist die
Mitnahme eines Gesangbuches nicht erforderlich. Das Tragen eines Mund-
und Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.

Heilige Messe
Bödefeld
Sa. 17.10.2020 | 17:30 Uhr
U. Birkner

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

Ablauf einer hl. Messe in Coronazeiten in der Pfarrkirche St. Cosmas u. Damian Bödefeld: Auf ein Anmeldeverfahren soll zunächst verzichtet werden. Einlass ist eine halbe Stunde vor Messbeginn über die Seiteneingänge . Wenn alle ausgewiesenen Plätze belegt sind und kurz vor Messbeginn noch weitere Gottesdienstbesucher (GBS) kommen, können im Notfall einige Stühle gestellt werden. Falls tatsächlich GBS abgewiesen werden müssen, könnten sie einen „Gutschein“ für den nächsten Gottesdienst bekommen. 1. Gottesdienstbesucher betreten die Kirche einzeln durch die Seiteneingänge. a. Ordner tragen die GBS mit Namen und Wohnort in eine Liste ein, weisen auf den Mindestabstand hin, GBS gehen auf die markierten Plätze, ggf. helfen die Ordner dabei. b. Familien und Ehepaare dürfen zusammensitzen ( max. 3 Personen ), dadurch kann die Zahl der GBS deutlich höher sein als die Zahl der markierten Plätze. c. Auf jeder zweiten Bank sind im Mittelschiff je drei Sitzplätze markiert, in den Seitenschiffen ein bis zwei, die Bänke dazwischen bleiben frei und werden entsprechend gesperrt. d. Das Tragen eines Mund - Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend. e. Besucher mit erkennbaren Erkältungssymptomen müssen abgewiesen werden. 2. Vor Beginn der Messe werden folgende Hinweise verlesen : a. die Sicherheitsabstände müssen während des gesamten Gottesdienstes und beim Verlassen der Kirche (aus allen drei Ausgängen) eingehalten werden, dabei ist auf die Hinweise derOrdner zu achten. b. Lieder dürfen nicht gesungen, sondern nur durch die Orgel gespielt werden. c. Die Kommunionausteilung erfolgt in den Bänken, vor der Kommunion wird einmalig der Spendedialog „Der Leib Chris` – Amen“ gesagt nicht bei jeder einzelnen Kommunion, Mundkommunion ist nicht möglich. d. Die Körbchen für die Kollekte stehen am Ausgang bereit. e. Kircheneigene Gotteslobe können nicht genutzt werden. 4. Verlassen der Kirche: Nach dem Schlusssegen verlassen die GBS unter Einhaltung des Mindestabstandes über alle drei Ausgänge die Kirche.

Heilige Messe
Westfeld
Sa. 17.10.2020 | 18:15 Uhr
V. Sinto

Es finden in unserer Gemeinde wieder öffentliche Gottesdienste statt.
Ein Ordnungsdienst wird auf die Einhaltung der vorgegebenen
Bedingungen achten. Wir sind momentan
dazu angehalten, eine Liste mit Namen der
Gottesdienstbesucher zu führen, um mögliche
Infektionsketten nachvollziehen zu können.
Selbstverständlich werden Ihre Daten vertraulich
behandelt und werden später vernichtet. Uns ist
bewusst, dass diese Maßnahmen ungewöhnlich
sind. Es geht aber auch darum, die öffentliche
Gottesdienstfeier in einem eingeschränkten
Rahmen wieder möglich zu machen.
Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat St.
Blasius Kirchengemeinde Westfeld

Heilige Messe
Niederlandenbeck
Sa. 17.10.2020 | 18:45 Uhr
K. Danne

Es gelten die örtlichen Abstands- und Hygieneregeln.

Heilige Messe
Dorlar
Sa. 17.10.2020 | 19:00 Uhr
E. Richter

Es können nur ca. 60 Personen in der Kirche Platz finden (ohne
Ordnungsdienst und liturgische Dienste).
Familien dürfen zwar zusammensitzen, aber es werden dadurch nicht mehr Leute in die Kirche gelassen.
In den Hauptblöcken sitzen in einer Reihe höchstens zwei Personen.
Jede zweite Reihe wird nur mit einer Person in der Mitte besetzt. In den
Seitenblöcken sitzt zumeist nur eine Person jede zweite Reihe, nur wo
die Bank ausreichen breit (möglichst 2 MeterMindestabstand) und von
beiden Seiten zugänglich ist sitzen jede zweite Reihe 2 Personen.
Kein Gesang, folglich auch keine ausgelegten Gesangbücher. Die ausgelegten Gesangbücher werden entfernt.
Der Zelebrant bringt die Kommunion zu den Reihen. Wer die Kommunion
empfangen möchte kommt zum Bankrand bzw. wartet dort. Der Zelebrant
trägt Mundschutz zur Kommunion. Den Gemeindemitgliedern wird ein
Mundschutz für die Messe eindringlich empfohlen, aber nicht verordnet.
Mundkommunion ist nicht möglich.

Heilige Messe
Reiste
Sa. 17.10.2020 | 19:00 Uhr
V. Staskewitz

Telefonische Anmeldung zu den Gottesdiensten

Ab sofort sind wir verpflichtet, ausnahmslos sämtliche Gottesdienstbesucher namentlich zu dokumentieren, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Um die Abstandsregelung zu gewährleisten, werden in unserer Pfarrkirche nur ca. 55 Gläubige an den Gottesdiensten teilnehmen können. Aus diesen Gründen ist eine telefonische Anmeldung erforderlich. Diese ist möglich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros (dienstags 14.30 – 16.30 Uhr und donnerstags 9.00 - 11.00 Uhr) unter der Telefonnummer 02973/3223. Die Daten werden für vier Wochen vertraulich aufbewahrt und danach vernichtet. Da weiterhin die Dispens von der Sonntagspflicht besteht, werden insbesondere die Risiko-Gruppen gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen.

ImpressumDatenschutz