Fenster_ChristophorusKapitell

Fredeburger Land

Zum pastoralen Bereich Fredeburger Land gehören die Pfarreien Bad Fredeburg, Bödefeld mit Brabecke und Westernbödefeld; Holtausen mit Huxel, Kirchrarbach und Oberhenneborn.

Neuigkeiten und Veranstaltungen

Pastoraler Bereich Fredeburger Land

Neue Lautsprecheranlage in der St. Georg Pfarrkirche in Bad Fredeburg

Pfarrkirche St. Georg Bad Fredeburg

Die Kirche St. Georg Bad Fredeburg hat eine neue Lautsprecheranlage bekommen. Die seit Januar 2020 im Probebetrieb getestete Anlage der Fa. Steffens ist jetzt installiert worden und wird im ersten Gottesdienst nach den Corona-Einschränkungen am Pfingstsonntag ihren Dienst aufnehmen. Eine deutliche Verbesserung in der Verständlichkeit ist bereits festgestellt worden. Auch für Hörgerätebenutzer ist die bestehende Induktionsschleife verstärkt worden. Wegen der Installation der Lautsprechersäulen an den ersten Pfeilern im Mittelschiff haben die dort vorhandenen Figuren neue Plätze gefunden. Ebenso wurde eine neue Hauptuhr für das Läuteprogramm und die Steuerung der Turmuhren installiert. Mit der neuen Uhr ist eine Fernsteuerung des Läutens, z.B. Totenläuten vom Friedhof, möglich. Diese Möglichkeit soll auch unserer evangelischen Schwestergemeinde für Beerdigungen zur Verfügung gestellt werden.

mehr...

Registrierung von Gottesdienstbesuchern ab 30. Mai

Infektionsketten sollen nachverfolgt werden können

Abstand im Gottesdienst
Abstand Gottesdienst

Ab kommenden Samstag, 30. Mai 2020, sind Gottesdienstbesucher namentlich zu erfassen, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Das hält die aktualisierte und ab dem kommenden Samstag geltende Coronaschutz-Verordnung für das Land Nordrhein-Westfalen fest. 

Daher werden ab dem bevorstehenden Pfingst-Wochenende Name, Adresse und Telefonnummer von jedem Gottesdienstbesucher aufgenommen – mehr Daten sind nicht erforderlich. Die Daten werden für vier Wochen aufbewahrt. Laut Vorschrift des Landes Nordrhein-Westfalen sind „die Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.“

mehr...

Bibelwerkstatt

Bibel und mehr...

Bibelwerkstatt
Bibelwerkstatt

Der neue Flyer der Bibelwerkstatt ist erhältlich.

mehr...

Gottesdienste in Coronazeiten

In einigen Kirchen finden wieder Feiern statt

Abgesperrte Bänke
Abgesperrte Bänke

Damit die vereinbarten Regelungen für Gottesdienstfeiern eingehalten werden können, finden  nur in den Kirchen, die sich auf Grund ihrer Größe und Einrichtung dafür eignen, seit dem letzen Wochenende wieder Gottesdienste statt.

mehr...

„Aktion Hoffnungslicht“: Katholische Kitas setzen Zeichen der Solidarität!

Hoffnung schenken, Farbe bringen und Freude bereiten

Aktion Hoffnungslicht
Aktion Hoffnungslicht

In diesen schweren Zeiten haben die katholischen Kitas im Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe eine Aktion ihrer Familien ins Leben gerufen: „Aktion Hoffnungslicht“.

Gerade jetzt, wo man nicht absehen kann, wann ein halbwegs normaler Alltag für alle wieder möglich ist, möchten die Einrichtungen und ihre Familien Hoffnung schenken, Farbe bringen und Freude bereiten.

mehr...

"Sei gut, Mensch!"

Die Caritas-Kampagne 2020

GutMensch_Pflege_web
GutMensch_Pflege_web

Viele Menschen sind bereit, anderen Gutes zu tun. Sie übernehmen Verantwortung für den Nächsten und die Gemeinschaft, setzen sich für sie ein und helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Statt Anerkennung erfahren einige von ihnen jedoch eine Diffamierung als “Gutmenschen”. Dagegen setzt die Caritas mit ihrer Kampagne ein Zeichen. Die Caritas-Kampagne 2020 “Sei gut, Mensch!” fordert Wertschätzung und bessere Bedingungen für Engagement und Ehrenamt.
“Wer Anderen Gutes tut und sein Handeln auf das Gemeinwohl ausrichtet, darf nicht verunglimpft werden”, betonte Caritas-Präsident Peter Neher zum Start der Caritas-Kampagne 2020 “Sei gut, Mensch!”.

mehr...

Jugendmesse der Firmbewerber entfällt wegen Corona

Nachholtermine werden gesucht!

Hände im Gebet
Hände Gebet

Die im Rahmen der Firmvorbereitung geplante Gottesdienstfeier für die Jugendlichen im Fredeburger Land am  9. Mai 2020 um 17.30 Uhr in Bödefeld muss leider wegen der Corona-Lage abgesagt werden.

mehr...

Fußwallfahrt Arpe – Werl kann in diesem Jahr nicht stattfinden

Fürbitten werden von Delegation nach Werl getragen

Pilgergruppe Arpe
Pilgergruppe Arpe

Weil auch für Wallfahrten das grundsätzliche Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020 gilt, zu denen diese Fußwallfahrt zähl, muss die Arper Wallfahrt in diesem Jahr ausfallen. In größeren (Fuß-)Prozessionen können Mindestabstände nicht eingehalten werden; Übernachtungen in Gemeinschaftsquartieren sind nicht möglich; Lichterprozession und Stadtprozession entfallen.

Als einzige Veranstaltung wird am Sonntag, den 05. Juli 2020 um 10.00 Uhr die Patronatsmesse in der Werler Basilika; vermutlich mit Übertragung in die Alte Wallfahrtskirche bzw. nach außen stattfinden. Auch dabei gelten die Abstandsregelungen zur Kontaktreduzierung!

mehr...

Gebet im Mai 2020

„Sehnsucht nach Schutz“ Ein Vorschlag für ein Gebet im Mai

Schutzmantelmadonna
Schutzmantelmadonna

"Jetzt im Monat Mai schauen wir auf Maria. Viele Menschen verbinden mit ihr vor allem das Bild der Schutzmantelmadonna. Und so haben wir an
dieser Stelle einige Texte und Gebete eingestellt für ein Gebet dass das Thema der Schutzmantelmadonna aufgreift:

mehr...

Reden hilft – Kontakte angehen

Konfliktanlaufstelle im Dekanat Hochsauerland-Mitte

ALST V
ALST V

Meschede. Ab sofort gibt es im Dekanat Hochsauerland-Mitte ein neues Angebot: Menschen, die auf der Ebene einer Kirchengemeinde oder innerhalb einer kirchlichen Einrichtung von einem Konflikt betroffen sind, können sich im Dekanatsbüro an die neu eingerichtete Konfliktanlaufstelle wenden. Das Ziel: Konflikte frühzeitig und ortsnah zu bearbeiten und so zu verhindern, dass sie größer werden oder gar eskalieren.

mehr...

Die Gemeinden im Pastoralen Bereich Fredeburger Land

Bad Fredeburg

St. Georg

Bad Fredeburg
Bad Fredeburg
Bad Fredeburg
Bad Fredeburg

Eingebettet zwischen den Bergen und Tälern des Rothaargebirges liegt die kleine Schieferstadt Bad Fredeburg. Hübsche alte Fachwerkhäuser und die katholische Pfarrkirche St. Georg prägen das Ortsbild der Stadt. 

Die fast 4000 Einwohner, davon 2835 Katholiken, engagieren sich auf...

zum Ort...

Bödefeld

St. Cosmas und Damian

Blick auf Bödefeld, (c) Schmallenberger-Sauerland
Blick auf Bödefeld, (c) Schmallenberger-Sauerland

Bödefeld gehört mit Bad Fredeburg, Holthausen, Kirchrarbach und Oberhenneborn zum pastoralen Bereich Fredeburger Land. Zu Bödefeld gehören Gellinghausen, Westernbödefeld, Brabecke und Osterwald. Bödefeld hat einen weitgehend dörflichen Charakter, aber auch der Tourismus spielt eine...

zum Ort...

Holthausen

St. Michael

Blick auf Holthausen

Die Anfänge von Holthausen liegen wahrscheinlich in der Frühzeit des im 10. Jahrhundert gegründeten Damenstiftes Meschede. Im Jahre 1314 werden im Güterverzeichnis des Mescheder Stiftes für die „curtis in Durrenholthusen”, den späteren Hof König in Holthausen, die Naturalabgaben in...

zum Ort...

Kirchrarbach

St. Lambertus

Kirchrarbach
Kirchrarbach

Kirchrarbach hat eine lange Geschichte; schon zu Beginn des 14. JH wird der Ort genannt. Bis 1904 gehörte auch der Ort Oberhenneborn zur Pfarrei. In diesem Jahr wurde er abgepfarrt und erhielt einen eigenen Geistlichen, 1921 die eigene Vermögensverwaltung. Die Kirchengemeinde verfügt über...

zum Ort...

Oberhenneborn

St. Agatha

Blick auf Oberhenneborn (c) T. Schulte
Blick auf Oberhenneborn

Oberhenneborn ist mit Kirchrarbach, Bödefeld, Holthausen und Bad Fredeburg Teil des pastoralen Bereiches Fredeburger Land. Ca. 400 Katholiken leben hier, wo die Henne durchs Dorf fließt, die in den nahegelegenen Hennesee mündet. Der Ort ist geprägt von der Land- und Forstwirtschaft....

zum Ort...

Gottesdienste / Andachten

Heilige Messe
Bödefeld
Sa. 06.06.2020 | 17:30 Uhr
U. Birkner

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen?
Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen.
Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können.
Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt.
Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

Ablauf einer hl. Messe in Coronazeiten in der Pfarrkirche St. Cosmas u. Damian Bödefeld:
Auf ein Anmeldeverfahren soll zunächst verzichtet werden.
Einlass ist eine halbe Stunde vor Messbeginn über die Seiteneingänge .
Wenn
alle ausgewiesenen Plätze belegt sind und kurz vor Messbeginn noch
weitere Gottesdienstbesucher (GBS) kommen, können im Notfall einige
Stühle gestellt werden.
Falls tatsächlich GBS abgewiesen werden müssen, könnten sie einen „Gutschein“ für den nächsten Gottesdienst bekommen.
1. Gottesdienstbesucher betreten die Kirche einzeln durch die Seiteneingänge.
a. Ordner tragen die GBS mit Namen und Wohnort in eine Liste ein, weisen
auf den Mindestabstand hin, GBS gehen auf die markierten Plätze, ggf. helfen die Ordner dabei.
b.
Familien und Ehepaare dürfen zusammensitzen ( max. 3 Personen ),
dadurch kann die Zahl der GBS deutlich höher sein als die Zahl der
markierten Plätze.
c. Auf jeder zweiten Bank sind im Mittelschiff je
drei Sitzplätze markiert, in den Seitenschiffen ein bis zwei, die Bänke
dazwischen bleiben frei und werden entsprechend gesperrt.
d. Das Tragen eines Mund - Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.
e. Besucher mit erkennbaren Erkältungssymptomen müssen abgewiesen werden.
2. Vor Beginn der Messe werden folgende Hinweise verlesen :
a.
die Sicherheitsabstände müssen während des gesamten Gottesdienstes und
beim Verlassen der Kirche (aus allen drei Ausgängen) eingehalten werden,
dabei ist auf die Hinweise derOrdner zu achten.
b. Lieder dürfen nicht gesungen, sondern nur durch die Orgel gespielt werden.
c.
Die Kommunionausteilung erfolgt in den Bänken, vor der Kommunion wird
einmalig der Spendedialog „Der Leib Chris` – Amen“ gesagt nicht bei
jeder einzelnen Kommunion, Mundkommunion ist nicht möglich.
d. Die Körbchen für die Kollekte stehen am Ausgang bereit.
e. Kircheneigene Gotteslobe können nicht genutzt werden.
4.
Verlassen der Kirche: Nach dem Schlusssegen verlassen die GBS unter
Einhaltung des Mindestabstandes über alle drei Ausgänge die Kirche.

Heilige Messe
Bad Fredeburg
So. 07.06.2020 | 10:30 Uhr
U. Birkner

Anmeldung am Donnerstag, den 4.6.28. Mai von 10.00  bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 02972 / 3648543.
Kircheneigene Ordner weisen sie auf die markierten Plätze und auf die Abstandsregelung, ca. 1,50 m, insbesondere auch beim Verlassen der Kirche hin. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen. Es wird gebeten, das eigene Gotteslob mitzubringen, da in der Kirche keine ausliegen. Allerdings muss auf den Gemeindegesang  verzichtet werden. Da die soge-nannte „Sonntagspflicht“  weiterhin ausgesetzt ist, werden insbesondere die Risikogruppen gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen. Die Teilnahme an einem Gottesdienst geschieht in Selbstverantwortung des Einzelnen!
Das Franz-Stock-Haus bleibt für die Gottesdienstbesucher noch geschlossen!
Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand.

Heilige Messe
Bödefeld
Mi. 10.06.2020 | 18:30 Uhr
U. Birkner

Ablauf einer hl. Messe in Coronazeiten in der Pfarrkirche St. Cosmas u. Damian Bödefeld:
Auf ein Anmeldeverfahren soll zunächst verzichtet werden.
Einlass ist eine halbe Stunde vor Messbeginn über die Seiteneingänge .
Wenn
alle ausgewiesenen Plätze belegt sind und kurz vor Messbeginn noch
weitere Gottesdienstbesucher (GBS) kommen, können im Notfall einige
Stühle gestellt werden.
Falls tatsächlich GBS abgewiesen werden müssen, könnten sie einen „Gutschein“ für den nächsten Gottesdienst bekommen.
1. Gottesdienstbesucher betreten die Kirche einzeln durch die Seiteneingänge.
a. Ordner tragen die GBS mit Namen und Wohnort in eine Liste ein, weisen
auf den Mindestabstand hin, GBS gehen auf die markierten Plätze, ggf. helfen die Ordner dabei.
b.
Familien und Ehepaare dürfen zusammensitzen ( max. 3 Personen ),
dadurch kann die Zahl der GBS deutlich höher sein als die Zahl der
markierten Plätze.
c. Auf jeder zweiten Bank sind im Mittelschiff je
drei Sitzplätze markiert, in den Seitenschiffen ein bis zwei, die Bänke
dazwischen bleiben frei und werden entsprechend gesperrt.
d. Das Tragen eines Mund - Nasenschutzes wird empfohlen, ist aber nicht verpflichtend.
e. Besucher mit erkennbaren Erkältungssymptomen müssen abgewiesen werden.
2. Vor Beginn der Messe werden folgende Hinweise verlesen :
a.
die Sicherheitsabstände müssen während des gesamten Gottesdienstes und
beim Verlassen der Kirche (aus allen drei Ausgängen) eingehalten werden,
dabei ist auf die Hinweise derOrdner zu achten.
b. Lieder dürfen nicht gesungen, sondern nur durch die Orgel gespielt werden.
c.
Die Kommunionausteilung erfolgt in den Bänken, vor der Kommunion wird
einmalig der Spendedialog „Der Leib Chris` – Amen“ gesagt nicht bei
jeder einzelnen Kommunion, Mundkommunion ist nicht möglich.
d. Die Körbchen für die Kollekte stehen am Ausgang bereit.
e. Kircheneigene Gotteslobe können nicht genutzt werden.
4.
Verlassen der Kirche: Nach dem Schlusssegen verlassen die GBS unter
Einhaltung des Mindestabstandes über alle drei Ausgänge die Kirche.

Heilige Messe vor oder in der Schützenhalle
Oberhenneborn
Do. 11.06.2020 | 9:00 Uhr
U. Birkner

Die Corona-Schutzmaßnahmen sind einzuhalten.

Heilige Messe
Bad Fredeburg
Do. 11.06.2020 | 10:30 Uhr
U. Birkner

Einlass ist ab 10.00 Uhr. Da die Platzzahlen wegen der Abstandsregelung begrenzt sind, ist eine telefonische Anmeldung möglich am Dienstag, 9. Juni von 10.00  bis 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 02972 / 3648543.

Kircheneigene Ordner weisen sie auf die markierten Plätze und auf die Abstandsregelung, ca. 1,50 m, insbesondere auch beim Verlassen der Kirche hin. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird empfohlen. Es wird gebeten, das eigene Gotteslob mitzubringen, da in der Kirche keine ausliegen. Allerdings muss auf den Gemeindegesang  verzichtet werden. Da die sogenannte „Sonntagspflicht“  weiterhin ausgesetzt ist, werden insbesondere die Risikogruppen gebeten, verantwortlich mit der Entscheidung zum Gottesdienstbesuch umzugehen. Die Teilnahme an einem Gottesdienst geschieht in Selbstverantwortung des Einzelnen!
Das Franz-Stock-Haus bleibt für die Gottesdienstbesucher noch geschlossen!
Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand.

Zur Gottesdienstübersicht

Alle Gottesdienste...

Pfarrbüro

Pfarrbüro Bad Fredeburg
Marlies Steilmann | TR

Frau Marlies Steilmann

Kirchplatz 2
57392 Schmallenberg-Bad Fredeburg

Telefon: 02972/36485-40
Fax: 02972/36485-44
E-Mail: Pfarrbuero.Fredeburg@pv-se.de
Öffnungszeiten

Mo.: 09:30 - 11:00 Uhr
Di.: 09:30 - 11:00 Uhr
Do.: 16:00 - 18:00 Uhr

ImpressumDatenschutz