Schmallenberg
Schmallenberg_KircheEngel Pfarrhaus

Schmallenberg

St. Alexander

Schmallenberg ist mit ca. 3800 Katholiken die größte Gemeinde des pastoralen Raumes. Hier hat der Pfarrer seinen Wohnsitz. Geprägt ist Schmallenberg einerseits von mittelständischen bis großen Unternehmen der Bau und Textilbranche;anderseits spielt der Tourismus, wie im gesamten pastoralen Raum, eine große Rolle. Viele Kirchliche Aktivitäten haben sich in den letzten Jahren verändert durch die Veränderungen der Lebensumstände (demographischer Wandel) und die personellen und strukturellen Veränderungen in der Organisation der Kirche. So finden viele Veranstaltungen an zentralen Orten statt, es ist nicht mehr in jeder Pfarrgemeinde ein Priester ansässig. 

Eine Besonderheit ist die Verehrung des hl. Valentin als Stadtpatron. So findet in jedem Jahr um den 14. Februar herum ein sogenannter "Valentinsempfang" statt, zu dem der politische Ortsausschuss und die Kirchengemeinde gemeinsam einladen.
Schmallenberg gehört mit Fleckenberg, Gleidorf und Lenne zum pastoralen Bereich Schmallenberger Land, in dem die Zusammenarbeit schon seit einigen Jahren enger ist. So werden z.B. Prozessionen gemeinsam gestaltet und die Erstkommunionvorbereitung organisiert.

Schöne Ferien!

Füße hochlegen, die Seele baumeln lassen - oder einfach die Heimat erkunden!

Radweg
Radweg

Wir wünschen allen Besuchern dieser Seiten schöne Ferien, egal ob sie in die Ferne fahren oder in der Heimat urlauben. Kommen Sie heil und gesund zurück! 

Reisesegen

Unser Gott, dem keine Wege fremd sind,
gehe mit uns in neues Land.
Er lasse unsere Reisewege sicher sein
und uns wohlbehalten heimkehren
an den Ort, von dem wir aufgebrochen.
Er lasse uns Freude finden
an den Werken Seiner Schöpfung
und Freude an dem jetzt noch Fremden.

Er schenke uns ein feines Gespür
und ein offenes Herz,
dass wir nicht nur die Sprache
der Menschen verstehen, 
sondern auch, was deren Seele schreibt
und ihre Träume nährt.
Unsere Zunge möge sich freuen
an uns unbekannten Früchten
und unsere Augen an Bäumen,
Pflanzen und Blumen,
deren Form und Farbe wir noch nie gesehen
und deren Duft die Nase bisher nicht kennt.


mehr...

"Sei gut, Mensch!"

Die Caritas-Kampagne 2020

GutMensch_Pflege_web
GutMensch_Pflege_web

Viele Menschen sind bereit, anderen Gutes zu tun. Sie übernehmen Verantwortung für den Nächsten und die Gemeinschaft, setzen sich für sie ein und helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Statt Anerkennung erfahren einige von ihnen jedoch eine Diffamierung als “Gutmenschen”. Dagegen setzt die Caritas mit ihrer Kampagne ein Zeichen. Die Caritas-Kampagne 2020 “Sei gut, Mensch!” fordert Wertschätzung und bessere Bedingungen für Engagement und Ehrenamt.
“Wer Anderen Gutes tut und sein Handeln auf das Gemeinwohl ausrichtet, darf nicht verunglimpft werden”, betonte Caritas-Präsident Peter Neher zum Start der Caritas-Kampagne 2020 “Sei gut, Mensch!”.

mehr...

Wormbacher Sommerkonzerte 2020

Fünf Konzerte im Juli und August in Schmallenberg statt in Wormbach

Orgel St. Alexander
Orgel St. Alexander

Zum festen kulturellen Bestand der Stadt Schmallenberg gehören die Wormbacher Sommerkonzerte, die seit 43. Jahren unter der Leitung von Ulrich Schauerte in der romanischen Pfarrkirche zu Wormbach stattfinden.


Weil die Corona Regeln in diesem Jahr eine Durchführung der Konzertreihe in der Wormbacher Pfarrkirche unmöglich machen, werden die Konzerte um die Hälfte reduziert und statt in Wormbach ab dem 5. Juli im Abstand von 14 Tagen in der Pfarrkirche St. Alexander in Schmallenberg durchgeführt. Hier ist die Einhaltung der Corona-Regeln gewährleistet.

mehr...

Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus

Was das Erzbistum Paderborn empfiehlt

News Header
News Header

Die weitere Verbreitung des Coronavirus wirft immer mehr Fragen auf, die auch die Arbeit in den Gemeinden und Einrichtungen im Erzbistum Paderborn nicht unberührt lässt. Um die tagesaktuellen Entwicklungen zu betrachten, haben die Bereichsverantwortlichen im Erzbistum Paderborn einen Krisenstab gebildet, der sich täglich trifft.

Unter diesem Link auf die Seite des Erzbistums finden sie täglich aktualisierte Informationen dazu: https://www.erzbistum-paderbor...

Die Internetseite katholisch.de gibt Tipps für alle, die wegen Ansteckungsgefahr nicht am Gottesdienst oder am Gemeindeleben teilnehmen möchten und hat einige Alternativen – digital und analog.

Die deutsche Bischofskonferenz hat ein knappes Papier mit Informationen zum Download bereit gestellt.

mehr...

Reinigungskraft gesucht

St. Georg Bad Fredeburg

Pfarrkirche St. Georg Bad Fredeburg

Die Katholische Kirchengemeinde St. Georg Bad Fredeburg sucht ab Juli 2020 eine Reinigungskraft (m/w/d) als geringfügige Beschäftigung.

Beschäftigungsumfang: Reinigungsarbeiten in der Pfarrkirche

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:
Kath. Kirchengemeinde St. Georg Bad Fredeburg, Kirchenvorstand, z. Hd. Nadine Schulte, Kirchplatz 2, 57392 Schmallenberg-Bad Fredeburg oder pfarrbuero.Fredeburg@pv-se.de    

mehr...

Kurz angedacht

Eine Audiochallenge mit 90-sekündigen Andachten

Mikrofon Audio Challenge
Mikrofon Audio Challenge

Damit Sie in dieser besonderen Zeit täglich Impulse für den – wenn auch eingeschränkten – Alltag erhalten, hat das Erzbistum die Audiochallenge “Kurz angedacht” gestartet.

mehr...

Registrierung von Gottesdienstbesuchern

Infektionsketten sollen nachverfolgt werden können

Abstand im Gottesdienst
Abstand Gottesdienst

Seite Ende Mai sind Gottesdienstbesucher namentlich zu erfassen, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Das hält die aktualisierte und ab dem kommenden Samstag geltende Coronaschutz-Verordnung für das Land Nordrhein-Westfalen fest. 

Daher werden seitdem Name, Adresse und Telefonnummer von jedem Gottesdienstbesucher aufgenommen – mehr Daten sind nicht erforderlich. Die Daten werden für vier Wochen aufbewahrt. Laut Vorschrift des Landes Nordrhein-Westfalen sind „die Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.“

mehr...

Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung

Arbeitskreis „Schöpfung-Natur“ Pastoralverbund

Titel AK
Titel AK

Vor 5 Jahren veröffentlichte Papst Franziskus seine Enzyklika „Laudato Si“, in welcher es unter anderem auch um die Bewahrung der Schöpfung und die Verantwortung jedes Einzelnen hierfür geht. Viele Menschen haben sich von diesem Appell für den Klimaschutz, für die soziale Gerechtigkeit und die Schonung der natürlichen Ressourcen unserer Erde ansprechen lassen und in Ihren Orten und pastoralen Räumen einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung geleistet.

So auch der Arbeitskreis „Schöpfung-Natur“ aus dem Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe: Nach einem ökumenischen Gottesdienst in Schmallenberg zum Thema Schöpfung hat sich der Arbeitskreis zur Durchführung eines Projektes zum Schutz der Insekten entschlossen:

mehr...

Gottesdienste in Coronazeiten

In den meisten Kirchen finden wieder Gottesdienstfeiern statt

Abgesperrte Bänke
Abgesperrte Bänke

Die Orte und Zeiten finden sich unter:

https://www.pv-se.de/kirchlich...

Dort sind auch die jeweiligen Regeln für die Teilnahme am Gottesdienst zu finden und die Angaben zur Anmeldung, soweit das notwendig ist.

mehr...

Spiritueller Sommer 2020

Keine Absage aber Verschiebung

Wasser
Wasser

Südwestfalen. Das „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ hat beschlossen, den Beginn des Spirituellen Sommers 2020 zu verschieben. Unter den gegenwärtigen Umständen ist die ursprünglich für den 18. Juni geplante Eröffnung nicht zu halten. Hubertus Schmidt, Vertreter des Schmallenberger Sauerland Tourismus in der Lenkungsgruppe: „Wenn am Tag X absehbar ist, ab wann solche Veranstaltungen, wie die des Spirituellen Sommers, wieder stattfinden können, entscheiden wir über ein neues Eröffnungsdatum“. „Zu diesem Zeitpunkt werden wir auch festlegen, ob wir die Laufzeit des Spirituellen Sommers in den Herbst hinein verlängern oder ob es bei dem bisher geplanten Ende bleibt“ so Michael Kloppenburg (Dekanat Hochsauerland-Mitte).

mehr...

NICHT ABGESAGT !

Gottesdienste in der Lichter- und Zuspruchskirche Gleidorf

20.03.2020 - 01.08.2020

Lichterkirche 02

Gottesdienste in der Lichter- und Zuspruchskirche !

mehr...

Gottesdienste in der Pfarrkirche Grafschaft und auf dem Wilzenberg

Heimsuchungswoche auf dem Wilzenberg 5. bis 12 Juli

13.07.2020

Marienkapelle auf dem Wilzenberg
Wilzenbergkapelle

Ab Juli ist der Besuch eines Gottesdienstes in der Grafschafter Pfarrkirche und auf dem Wilzenberg auch ohne Anmeldung möglich. Stattdessen liegen in den Bänken auf den Plätzen Zettel, auf denen die persönlichen Daten und die Sitznummer einzutragen sind.

mehr...

Leben - was sonst

Ein Abend mit der Schriftstellerin Andrea Schwarz

28.07.2020

Bild Schwarz
Schriftstellerin Andrea Schwarz

Der Bild.Punkt Schmallenberg lädt zu einem Abend mit der Schriftstellerin Andrea Schwarz ein.

mehr...

Wandern zu den Kapellen in und um Reiste

Kapellenweg lädt ein, schöne Orte zu entdecken

15.08.2020

Pfarrkirche Reiste
Pfarrkirche Reiste

Kapellen und Wegkreuze sind in der Gemeinde Reiste häufige Wegbegleiter. Sie zeugen von einer tiefen Religiosität, welche die Menschen hier über Jahrhunderte praktizierten. Der Glaube und das Gebet gehörten seit jeher zum Alltag dazu. Die Glocken der Gotteshäuser teilten den Tag ein, religiöse Feste das Jahr.

Oftmals wurden Heiligenhäuschen oder Wegkreuze aus Dankbarkeit oder als Erinnerung an besondere Ereignisse errichtet und von den Familien vor Ort bis heute gehegt und gepflegt. Selbstverständlich hat jedes Dorf seine eigene Kapelle und jede ist einem anderen Patron geweiht. Der 25,7 km (26,5 km) lange Kapellenweg lädt Sie ein, diese Tradition und die vielen wunderschönen Kapellen in den Kapellendörfern um Reiste herum zu entdecken.

mehr...

Spuren des Glaubens entdecken

Sehenswerte Kirchen im Schmallenberger Sauerland und das Kloster Grafschaft

15.08.2020

Kloster Grafschaft
Kloster Grafschaft

Im Schmallenberger Sauerland finden Sie in allen Dörfern, entlang der Straßen und Wege und inmitten der Natur, zahlreiche sichtbare Zeichen des Glaubens. Von kulturhistorisch bedeutenden Bauten mit einmaligen Wandmalereien über bedeutende Orgelbauten bis zu kleinen, dörflichen Kapellen und unzähligen Bildstöcken und Holzkreuzen am Wegesrand. Wir laden Sie ein zum Besuch dieser Einrichtungen. Genießen Sie die Stille und besondere Atmosphäre dort.

Hier finden Sie weitere Informationen!

aus: Dekanat Hochsauerland-Mitte.de

mehr...

Gottesdienste / Andachten

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 05.07.2020 | 10:30 Uhr
I. Möncks

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen?
Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen.
Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können.
Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt.
Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch
- Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige
- Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen
  auch nebeneinander sitzen)
- Freilassen jeder zweiten Kirchenbank
- Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand
- Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen
•    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl
•    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden
•    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer
•    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt
•    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle
•    Getrennte Ein- und Ausgänge
•    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 05.07.2020 | 18:00 Uhr
I. Möncks

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen?
Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen.
Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können.
Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt.
Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch
- Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige
- Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen
  auch nebeneinander sitzen)
- Freilassen jeder zweiten Kirchenbank
- Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand
- Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen
•    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl
•    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden
•    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer
•    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt
•    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle
•    Getrennte Ein- und Ausgänge
•    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 12.07.2020 | 10:30 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 12.07.2020 | 18:00 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 19.07.2020 | 10:30 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Pfarrbüro

Pfarrbüro Schmallenberg
Petra König | PVSE

Frau Petra König

Kirchplatz 5
57392 Schmallenberg

Telefon: 02972 364850
Fax: 02972 36485-12
E-Mail: pfarrbuero.schmallenberg@pv-se.de
Öffnungszeiten

Montag 14:00 bis 16:30 Uhr
Dienstag 9:30 bis 12 Uhr
Donnerstag 9:30 bis 12 Uhr

Ansprechpartner Seelsorge

Georg Schröder | TR
Pfarrer, Leiter Pastoralverbund
Georg Schröder
Telefon: 02972/36485-10
E-Mail: georg.schroeder@pv-se.de
Monika Winzenick | TR
Gemeindereferentin
Monika Winzenick
Telefon: 02972/36485-16
E-Mail: monika.winzenick@pv-se.de

Ansprechpartner

Verena Grobbel | Theo Richter
Präventionsbeauftragte
Verena Grobbel
Telefon: 0160 6709048
E-Mail: praevention-pv-se@gmx.de
Theo Richter | Dominik Richter
Beauftragter für die Homepage
Theo Richter
Telefon: 02972/7306
E-Mail: homepage@pv-se.de
Geschäftsführ. Vors. Kirchenvorstand
Jürgen Fröhlich
Telefon: 02972/2672
E-Mail: juergen.froehlich@pv-se.de
Burkhard Plett | B. Plett
Vors. PGR
Burkhard Plett
Telefon: 02972/9620548
E-Mail: burkhard-plett@t-online.de
Schriftführer Freundeskreis St. Alexander
Dieter Mönig
Telefon: 02972/5639
E-Mail: dieter-moenig@t-online.de
Paul Siepe | Paul Siepe
Ansprechpartner Arbeitskreis Kirchenkonzerte
Paul Siepe
Telefon: 02972 / 1466
E-Mail: paulsiepe@aol.com
ImpressumDatenschutz