Schmallenberg
Schmallenberg_KircheEngel Pfarrhaus

Schmallenberg

St. Alexander

Schmallenberg ist mit ca. 3800 Katholiken die größte Gemeinde des pastoralen Raumes. Hier hat der Pfarrer seinen Wohnsitz. Geprägt ist Schmallenberg einerseits von mittelständischen bis großen Unternehmen der Bau und Textilbranche;anderseits spielt der Tourismus, wie im gesamten pastoralen Raum, eine große Rolle. Viele Kirchliche Aktivitäten haben sich in den letzten Jahren verändert durch die Veränderungen der Lebensumstände (demographischer Wandel) und die personellen und strukturellen Veränderungen in der Organisation der Kirche. So finden viele Veranstaltungen an zentralen Orten statt, es ist nicht mehr in jeder Pfarrgemeinde ein Priester ansässig. 

Eine Besonderheit ist die Verehrung des hl. Valentin als Stadtpatron. So findet in jedem Jahr um den 14. Februar herum ein sogenannter "Valentinsempfang" statt, zu dem der politische Ortsausschuss und die Kirchengemeinde gemeinsam einladen.
Schmallenberg gehört mit Fleckenberg, Gleidorf und Lenne zum pastoralen Bereich Schmallenberger Land, in dem die Zusammenarbeit schon seit einigen Jahren enger ist. So werden z.B. Prozessionen gemeinsam gestaltet und die Erstkommunionvorbereitung organisiert.

"Prävention von sexualisierter Gewalt“ Augen auf! - Hinsehen und schützen.

Präventionsschulungungen 2020 - Termin im November findet statt

Augen auf Prävention

Eine Präventionsschulung im Pastoralen Raum Schmallenberg - Eslohe zum Thema sexualisierte Gewalt wird in diesem Jahr noch im November angeboten:

Die Grundinformation wird angeboten am Mittwoch, 4. November 18:30 bis 21:00 Uhr im Pfarrheim, Franz-Stock-Haus, Bad Fredeburg neben der Kirche. Die Schulung kann von allen Interessierten besucht werden, die sich über das Thema Prävention von sexuellem Missbrauch informieren wollen.

mehr...

Spiritueller Sommer online

Mittwochs-Meditationen

Einladung zur Mittwochsmeditation
Mittwochsmeditation

Im Spirituellen Sommer 2020 lädt das „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ jeden Mittwoch um 19.00 Uhr dazu ein, sich über die gesamte Region hinweg an einer Meditation zu beteiligen. Dazu wird jeweils eine Audio- bzw. Videodatei freigeschaltet, die in ca. 20 Minuten in eine Meditationspraxis einführt und eine Anleitung gibt.

mehr...

Podcast zu Segensorten - Christliche Wegbegleitung

»Ich will dich segnen, und du sollst ein Segen sein« (Gen.12,2)

Segensorte Titel
Segensorte Titel

Segensorte sind Orte und Momente, in denen Gottes Segen in unserer Welt spürbar und stärkend erfahrbar wird. Segen geben und nehmen; Segen sein, ganz alltäglich und doch besonders.

Dort,  wo Segen geschieht, wird Gottes Gegenwart spürbar und lässt Gemeinschaft wachsen. Fragil, zerbrechlich, vorübergehend und flüchtig – aber auch lebendig und kraftvoll.
Segensorte laden ein zum Innehalten und Verweilen.

mehr...

Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus

Was das Erzbistum Paderborn empfiehlt

News Header
News Header

Die weitere Verbreitung des Coronavirus wirft immer mehr Fragen auf, die auch die Arbeit in den Gemeinden und Einrichtungen im Erzbistum Paderborn nicht unberührt lässt. Um die tagesaktuellen Entwicklungen zu betrachten, haben die Bereichsverantwortlichen im Erzbistum Paderborn einen Krisenstab gebildet, der sich täglich trifft.

Unter diesem Link auf die Seite des Erzbistums finden sie täglich aktualisierte Informationen dazu: https://www.erzbistum-paderbor...

Die Internetseite katholisch.de gibt Tipps für alle, die wegen Ansteckungsgefahr nicht am Gottesdienst oder am Gemeindeleben teilnehmen möchten und hat einige Alternativen – digital und analog.

Die deutsche Bischofskonferenz hat ein knappes Papier mit Informationen zum Download bereit gestellt.

mehr...

Erstkommunionvorbereitung 2020/21 im pastoralen Bereich Schmallenberger Land

Beginn am 1. September 2020

Katechese Erstkommunion
Katechese Erstkommunion

Die Erstkommunion im pastoralen Bereich Schmallenberger Land startet mit den ersten Elternabenden. Alle Eltern haben in den letzten Tagen dazu eine Einladung erhalten, die auch hier auf der Homepage veröffentlicht ist:

Liebe Eltern,

bei der Taufe Ihres Kindes haben Sie versprochen, ihr Kind im Glauben zu erziehen. Das bedeutet, dass es beten lernt und dass es etwas von Jesus Christus und von der Gemeinschaft der Kirche Jesu Christi erfährt. Traditionell besteht für die katholischen Kinder im 3. Schuljahr die Möglichkeit, hier selber einen Schritt weiterzugehen, natürlich mit Ihrer Unterstützung. Es ist der Schritt zur Kommunion, zur vollen Gemeinschaft mit Jesus Christus in der Heiligen Messe. Wenn Sie möchten, dass Ihr Kind die Heilige Kommunion empfängt und auch das Sakrament der Beichte (dieses gehört zum Weg hin zur Kommunion), dann melden Sie es bitte mit dem folgenden Anmeldeformular an: Anmeldung  

Einladung zum Elternabend 

Außerdem lade ich Sie herzlich ein zum Elternabend, an dem ich den Weg zur Erstkommunion erläutere. Was sind die Themen dieses Abends?

  • Schritte auf dem Weg zur Erstkommunion. Wie geht dieser Weg, da wir weniger hauptamtliches Personal zur Verfügung haben?
  • Bitte um Beteiligung der Eltern für verschiedene Projekte im Rahmen der Vorbereitung (u.a. Gruppenstunden mit den Kindern) und wie Sie unterstützt werden.
  • Anmeldung des Kindes: Bitte bringen Sie zum Elternabend den ausgefüllten Anmeldebogen mit für eine verbindliche Anmeldung! Den Bogen finden Sie hier: Anmeldung
mehr...

Caritaskonferenz Schmallenberg aktiv auch in Coronazeiten

Grüße in alle Senioreneinrichtungen

Caritas Aktion Corona
Caritas Aktion Corona

Was kann die Caritas in Coronazeiten tun? Diese Frage haben sich Anne Brüggemann und Renate Betz vom Vorstand der CaritasKonferenz Schmallenberg gestellt. 

Seit dem Lockdown ruhen auch alle Aktivitäten bis mindestens Ende August. Besonders betroffen von dieser Einschränkung sind die Seniorinnen und die Senioren in den Einrichtungen. Sie dürfen nicht mehr von Mitarbeiterinnen der Caritas besucht werden.

Da kam die Idee auf, diesen Seniorinnen und Senioren mit einem kleinen Geschenk zu zeigen, dass sie nicht vergessen sind. Was zunächst nur für eine kleine Gruppe gedacht war, wuchs dann aber doch zu einem größeren Projekt heran.

mehr...

"Leben ist ein Geschenk"

Spirituelles Konzert am Dampf Land Leute Museum Eslohe

Band "INCONTRO"
Band

Einen besonderen spirituellen Abend gestaltete die Esloher Band "INCONTRO" mit Katharina und Patrick Bette, Andreas Klinkert und Felix Greitemann am Dampf Land Leute Museum in Eslohe. Präsentiert wurde ein Mix aus modernen geistlichen Liedern der Kölner Band "RUHAMA", der Band von Thomas Quast, sowie Popsongs von Silbermond, Johannes Oerding, Max Giesinger etc. Ein besonderer Gast warThomas Quast, der als Komponist, Autor und Songwriter von Kirchen- und Katholikentagen bekannt ist. Thomas Quast ist seit 1984 bei "RUHAMA" an den Tasten und am Gesangsmikrofon. Darüber hinaus ist er tätig als Referent und als Hochschuldozent, als Mitarbeiter im Arbeitskreis "Singles" im BDKJ und in der Kommission für Kirchenmusik und Liturgie im Erzbistum Köln.

mehr...

10 Jahre Freundeskreis St. Alexander, Schmallenberg

Unterstützung vieler Projekte der Kirchengemeinde

Zeichn_St_Alexander
Zeichn_St_Alexander

Der Freundeskreis St. Alexander wurde im Jahr 2010 gegründet und besteht im Moment aus ca.. 300 Mitgliedern. Zweck des Freundeskreises ist die Förderung von Maßnahmen der Kath. Kirchengemeinde St. Alexander in Schmallenberg.
 

mehr...

Jugendtreff Förderband nach Renovierung neu eröffnet

Nicolas Hilkenbach als neuer Mitarbeiter begrüßt

Programm Jugendtreff
Programm Jugendtreff

Nach langer Pause, bedingt durch einen Brandschaden in den Räumen am Paul-Falke-Platz, die Vakanz der Leitungstelle und natürlich auch durch die Corona-Situation wurde am 19. August in kleiner Runde die frisch renovierten Räumlichkeiten der Jugentreffs in Schmallenberg neu eröffnet und gleichzeitig der neue Leiter der Einrichtung begrüßt. Dechant Georg Schröder begrüßte die Gäste aus der Kreis der Förderer, der Partner, des Vorstandes und der Mitarbeiter und erteilte den Räumen den kirchlichen Segen.

mehr...

Leben - was sonst

Vortrag mit Andrea Schwarz als Livestream

Bild Schwarz
Schriftstellerin Andrea Schwarz

Für alle, die den Vortrag verpasst haben oder ihn noch einmal sehen möchten....

Den Link zum Livestream für den Vortrag mit Andrea Schwarz finden Sie hier.

mehr...

NICHT ABGESAGT !

Gottesdienste in der Lichter- und Zuspruchskirche Gleidorf

20.03.2020 - 01.10.2020

Lichterkirche 02

Gottesdienste in der Lichter- und Zuspruchskirche !

mehr...

Spiritueller Sommer 2020

Konzert Pop Cor Enjoy

25.09.2020

Njyoy 2019
Njyoy 2019

Im Rahmen des spirituellen Sommers 2020 finden an zwei Terminen Konzerte des Chores aus Westfeld statt:

  • am 25.September 2020 um 19.30 Uhr     Konzert in der Pfarrkirche in Bad Fredeburg
  • am 11.Oktober 2020  um 17.00 Uhr     Konzert in der Pfarrkirche in Westfeld
mehr...

Sufi-Jazz-Projekt im Kloster

Konzert mit dem Ney-Trio im Spirituellen Sommer

25.09.2020

MURAT ÇAKMAZ, IVANO ONAVI und JAIME MORAGA VASQUEZ
Ney Trio

Südwestfalen/Meschede. Ein Abend mit Begegnungen und Grenzgängen zwischen Orient und Okzident! Im Rahmen des Spirituellen Sommers laden das Netzwerk „Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ und die Benediktinerabtei Königsmünster am 25. September um 19.00 Uhr zu einem Konzert mit dem Ney-Trio in der Abteikirche Meschede ein.

Die Bandmitglieder MURAT ÇAKMAZ (Ney, Gesang), IVANO ONAVI (Klassische Gitarre) und JAIME MORAGA VASQUEZ (Schlagzeug) stammen aus unterschiedlichen Kulturkreisen und begeistern gemeinsam mit einer unverkennbar individuellen Art von Weltmusik.

mehr...

Schutzengelgottesdienst an der Kreuzkapelle Wormbach

Wortgottesdienst am Tag der Schutzengel

02.10.2020

Schutzengelgottesdienst
Schutzengelanhänger

Am 2. Oktober eines jeden Jahres feiert die katholische Kirche das Schutzengelfest. Dabei wird in besonderer Weise den Engeln als helfende Boten Gottes gedacht. 


mehr...

Eine Kirche der Getauften

Abschied von der Servicekirche

06.10.2020

Vortrag mit Thomas Frings
Priester und Buchautor Thomas Frings

Vortrag mit dem Priester und Buchautor Thomas Frings.

Eine Veranstaltung des BildPunktes Schmallenberg.

mehr...

Wanderung auf dem Pilgerweg Bad Fredeburg

Anmeldung ab Oktober möglich

10.10.2020

Pilgerweg Bad Fredeburg

Der Pilgerweg steht unter dem Thema „Lebenslauf – Des Lebens Lauf“. Eine geführte Wanderung auf diesem Weg mit Impulsen, Texten und Liedern findet am Samstag, 10. Oktober, statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr vor der Pfarrkirche. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung erforderlich bei Gabriele Siepe, Tel. 02974 - 6777 ab Anfang Oktober. Zur Einkehr in Kirche und Kapellen ist ein Mund-Nasen-Schutz erforderlich. Die Wegstrecke beträgt 10 km, sie kann jederzeit abgekürzt werden. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Weitere Informationen zu modernen Pilgerwegen gibt es unter www.orte-verbinden.de

mehr...

Konzert für Flöte und Gitarre mit dem Arie Duo aus Dortmund

Sonntags um 16:00

11.10.2020

Das Arie Duo feierte 2018 sein 10jähriges Jubiläum und gehört damit zu den herausragenden Duos der Generation. Anita Vitkoczi-Farkas und Juan Carlos Arancibia Navarro lernten sich während ihres Studiums an der Hochschule für Musik Detmold kennen. Seit 2008 hat das Duo über 300 Konzerte in Europa und Südamerika gegeben, zahlreiche Preise gewonnen, und mehrere CDs aufgenommen die für die Qualität des Ensembles sprechen.

mehr...

Gottesdienste / Andachten

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 27.09.2020 | 10:30 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 27.09.2020 | 18:00 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 04.10.2020 | 10:30 Uhr
G. Schröder

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 04.10.2020 | 18:00 Uhr
V. Sinto

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Heilige Messe
Schmallenberg
So. 11.10.2020 | 10:30 Uhr
I. Möncks

Folgende Maßnahmen zu Schutz der Besucher gegen eine Ansteckung mit dem SarsCoV2-Virus sollen getroffen werden:

Datenerfassung bei Gottesdiensten ab dem 30.5.2020

Nun müssen die Daten der Anwesenden erfasst werden. Wie soll das gesche-hen? Am besten bringen die Teilnehmer/innen einen Zettel mit, auf dem Na-me, Anschrift und Telefonnummer stehen. Dieser wird in eine Box gelegt und anschließend werden die Daten 4 Wochen aufbewahrt, um evtl. eine Infektionskette mit dem Corona-Virus erfassen zu können. Alternativ für alle ohne eigenen Zettel wird eine Liste vom Ordnungsdienst ge-führt. Die Daten sollten in einem verschlossenen Umschlag im Tresor der Kirche (oder des Pfarrbüros) aufbewahrt und nach vier Wochen vernichtet werden.

•    Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern in alle Richtungen zwischen den Besuchern beim Betreten und Verlassen der Kirche und während des Gottesdienstes durch - Begrenzung der Besucherzahl auf ca. 60 Gläubige - Markierung der zulässigen Sitzplätze in den Sitzbänken (Familien dürfen   auch nebeneinander sitzen) - Freilassen jeder zweiten Kirchenbank - Aufstellen zusätzlicher Stühle ebenfalls mit Mindestabstand - Markierungen auf dem Boden in der Kirche und vor den Türen •    Ordnerdienst zur Regelung des Zugangs und Sicherstellung der maximalen Besucherzahl •    Genereller Verzicht auf Gemeindegesang, kircheneigene Gebets- und Gesangbücher können nicht genutzt werden •    Empfang der hl. Kommunion direkt am Sitzplatz, Handdesinfektion des Priesters/Kommunionhelfers direkt vor dem Beginn der Reichungen, die Hände des Empängers werden nicht berührt, Verzicht auf den Spendedialog; Verzicht auf die Mundkommunion; alternativ Erteilung des Segens ohne Berührung durch den Priester/Kommunionhelfer •    Verzicht auf das Durchreichen von Kollektenkörben durch die Sitzreihen, stattdessen werden Kollektenkörbe am Ausgang aufgestellt •    Hinweise an die Gemeinde zu den Schutzmaßnahmen durch den Priester während des Gottesdienstes

Den Besuchern soll freigestellt bleiben, ob sie während des Gottesdienstes einen Mund-Nase-Schutz tragen wollen oder nicht.

Folgende Maßnahmen sollen explizit nicht getroffen werden:

•    Vorherige Anmeldung zum Besuch des Gottesdienstes und namentliche Einlasskontrolle •    Getrennte Ein- und Ausgänge •    Individuelle Zuweisung von Sitzplätzen

Pfarrbüro

Pfarrbüro Schmallenberg
Petra König | PVSE

Frau Petra König

Kirchplatz 5
57392 Schmallenberg

Telefon: 02972 364850
Fax: 02972 36485-12
E-Mail: pfarrbuero.schmallenberg@pv-se.de
Öffnungszeiten

Montag 14:00 bis 16:30 Uhr
Dienstag 9:30 bis 12 Uhr
Donnerstag 9:30 bis 12 Uhr

Ansprechpartner Seelsorge

Georg Schröder | TR
Pfarrer, Leiter Pastoralverbund
Georg Schröder
Telefon: 02972/36485-10
E-Mail: georg.schroeder@pv-se.de
Monika Winzenick | TR
Gemeindereferentin
Monika Winzenick
Telefon: 02972/36485-16
E-Mail: monika.winzenick@pv-se.de

Ansprechpartner

Verena Grobbel | Theo Richter
Präventionsbeauftragte
Verena Grobbel
Telefon: 0160 6709048
E-Mail: praevention-pv-se@gmx.de
Theo Richter | Dominik Richter
Beauftragter für die Homepage
Theo Richter
Telefon: 02972/7306
E-Mail: homepage@pv-se.de
Geschäftsführ. Vors. Kirchenvorstand
Jürgen Fröhlich
Telefon: 02972/2672
E-Mail: juergen.froehlich@pv-se.de
Burkhard Plett | B. Plett
Vors. PGR
Burkhard Plett
Telefon: 02972/9620548
E-Mail: burkhard-plett@t-online.de
Schriftführer Freundeskreis St. Alexander
Dieter Mönig
Telefon: 02972/5639
E-Mail: dieter-moenig@t-online.de
Paul Siepe | Paul Siepe
Ansprechpartner Arbeitskreis Kirchenkonzerte
Paul Siepe
Telefon: 02972 / 1466
E-Mail: paulsiepe@aol.com
ImpressumDatenschutz