Blick zum Kreuzberg
Jugendkirche ArpeSt.Cyriakus innen

Dorlar

St. Hubertus

Die heutige Pfarrei Dorlar geht zurück auf die frühere Pfarrei Ilpe, deren Kirche St. Cyriakus bereits im 14. Jahrhundert im 'Liber Valoris', dem spätmittelalterlichen Güterverzeichnis des Bistums Köln, aufgeführt ist. Das Patronat der Ilper Pfarrei wurde 1366 an die Grafen von Arnsberg verkauft.Der Ort Dorlar wurde 1273 erstmals urkundlich erwähnt, ist jedoch älter und war schon um 1150 Kapellenstandort. Letztlich durch die Wallfahrten gewann der Ort zunehmend an Bedeutung und die Bevölkerung wuchs stark an. 1587 schließlich wurde die Pfarrei von Ilpe nach Dorlar verlegt, mit der Vikarie vereinigt und die Wallfahrtskirche zur Pfarrkirche erhoben. s. Pfarrkirche! 

Das Gebiet der Kirchengemeinde umfasst die Kapellengemeinden Kirchilpe,
Menkhausen, Grimminghausen, Twismecke, Nierentrop und Berghof.

Schöne Ferien!

Füße hochlegen, die Seele baumeln lassen - oder einfach die Heimat erkunden!

Radweg
Radweg

Wir wünschen allen Besuchern dieser Seiten schöne Ferien, egal ob sie in die Ferne fahren oder in der Heimat urlauben. Kommen Sie heil und gesund zurück! 

Reisesegen

Unser Gott, dem keine Wege fremd sind,
gehe mit uns in neues Land.
Er lasse unsere Reisewege sicher sein
und uns wohlbehalten heimkehren
an den Ort, von dem wir aufgebrochen.
Er lasse uns Freude finden
an den Werken Seiner Schöpfung
und Freude an dem jetzt noch Fremden.

Er schenke uns ein feines Gespür
und ein offenes Herz,
dass wir nicht nur die Sprache
der Menschen verstehen, 
sondern auch, was deren Seele schreibt
und ihre Träume nährt.
Unsere Zunge möge sich freuen
an uns unbekannten Früchten
und unsere Augen an Bäumen,
Pflanzen und Blumen,
deren Form und Farbe wir noch nie gesehen
und deren Duft die Nase bisher nicht kennt.


mehr...

"Sei gut, Mensch!"

Die Caritas-Kampagne 2020

GutMensch_Pflege_web
GutMensch_Pflege_web

Viele Menschen sind bereit, anderen Gutes zu tun. Sie übernehmen Verantwortung für den Nächsten und die Gemeinschaft, setzen sich für sie ein und helfen, wo Unterstützung benötigt wird. Statt Anerkennung erfahren einige von ihnen jedoch eine Diffamierung als “Gutmenschen”. Dagegen setzt die Caritas mit ihrer Kampagne ein Zeichen. Die Caritas-Kampagne 2020 “Sei gut, Mensch!” fordert Wertschätzung und bessere Bedingungen für Engagement und Ehrenamt.
“Wer Anderen Gutes tut und sein Handeln auf das Gemeinwohl ausrichtet, darf nicht verunglimpft werden”, betonte Caritas-Präsident Peter Neher zum Start der Caritas-Kampagne 2020 “Sei gut, Mensch!”.

mehr...

Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus

Was das Erzbistum Paderborn empfiehlt

News Header
News Header

Die weitere Verbreitung des Coronavirus wirft immer mehr Fragen auf, die auch die Arbeit in den Gemeinden und Einrichtungen im Erzbistum Paderborn nicht unberührt lässt. Um die tagesaktuellen Entwicklungen zu betrachten, haben die Bereichsverantwortlichen im Erzbistum Paderborn einen Krisenstab gebildet, der sich täglich trifft.

Unter diesem Link auf die Seite des Erzbistums finden sie täglich aktualisierte Informationen dazu: https://www.erzbistum-paderbor...

Die Internetseite katholisch.de gibt Tipps für alle, die wegen Ansteckungsgefahr nicht am Gottesdienst oder am Gemeindeleben teilnehmen möchten und hat einige Alternativen – digital und analog.

Die deutsche Bischofskonferenz hat ein knappes Papier mit Informationen zum Download bereit gestellt.

mehr...

Reinigungskraft gesucht

St. Georg Bad Fredeburg

Pfarrkirche St. Georg Bad Fredeburg

Die Katholische Kirchengemeinde St. Georg Bad Fredeburg sucht ab Juli 2020 eine Reinigungskraft (m/w/d) als geringfügige Beschäftigung.

Beschäftigungsumfang: Reinigungsarbeiten in der Pfarrkirche

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:
Kath. Kirchengemeinde St. Georg Bad Fredeburg, Kirchenvorstand, z. Hd. Nadine Schulte, Kirchplatz 2, 57392 Schmallenberg-Bad Fredeburg oder pfarrbuero.Fredeburg@pv-se.de    

mehr...

Kurz angedacht

Eine Audiochallenge mit 90-sekündigen Andachten

Mikrofon Audio Challenge
Mikrofon Audio Challenge

Damit Sie in dieser besonderen Zeit täglich Impulse für den – wenn auch eingeschränkten – Alltag erhalten, hat das Erzbistum die Audiochallenge “Kurz angedacht” gestartet.

mehr...

Registrierung von Gottesdienstbesuchern

Infektionsketten sollen nachverfolgt werden können

Abstand im Gottesdienst
Abstand Gottesdienst

Seite Ende Mai sind Gottesdienstbesucher namentlich zu erfassen, um im Falle von Corona-Erkrankungen die Infektionsketten nachverfolgen zu können. Das hält die aktualisierte und ab dem kommenden Samstag geltende Coronaschutz-Verordnung für das Land Nordrhein-Westfalen fest. 

Daher werden seitdem Name, Adresse und Telefonnummer von jedem Gottesdienstbesucher aufgenommen – mehr Daten sind nicht erforderlich. Die Daten werden für vier Wochen aufbewahrt. Laut Vorschrift des Landes Nordrhein-Westfalen sind „die Daten vor dem Zugriff Unbefugter zu sichern und nach Ablauf von vier Wochen vollständig zu vernichten.“

mehr...

Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung

Arbeitskreis „Schöpfung-Natur“ Pastoralverbund

Titel AK
Titel AK

Vor 5 Jahren veröffentlichte Papst Franziskus seine Enzyklika „Laudato Si“, in welcher es unter anderem auch um die Bewahrung der Schöpfung und die Verantwortung jedes Einzelnen hierfür geht. Viele Menschen haben sich von diesem Appell für den Klimaschutz, für die soziale Gerechtigkeit und die Schonung der natürlichen Ressourcen unserer Erde ansprechen lassen und in Ihren Orten und pastoralen Räumen einen Beitrag zur Bewahrung der Schöpfung geleistet.

So auch der Arbeitskreis „Schöpfung-Natur“ aus dem Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe: Nach einem ökumenischen Gottesdienst in Schmallenberg zum Thema Schöpfung hat sich der Arbeitskreis zur Durchführung eines Projektes zum Schutz der Insekten entschlossen:

mehr...

Gottesdienste in Coronazeiten

In den meisten Kirchen finden wieder Gottesdienstfeiern statt

Abgesperrte Bänke
Abgesperrte Bänke

Die Orte und Zeiten finden sich unter:

https://www.pv-se.de/kirchlich...

Dort sind auch die jeweiligen Regeln für die Teilnahme am Gottesdienst zu finden und die Angaben zur Anmeldung, soweit das notwendig ist.

mehr...

Spiritueller Sommer 2020

Keine Absage aber Verschiebung

Wasser
Wasser

Südwestfalen. Das „Netzwerk Wege zum Leben. In Südwestfalen.“ hat beschlossen, den Beginn des Spirituellen Sommers 2020 zu verschieben. Unter den gegenwärtigen Umständen ist die ursprünglich für den 18. Juni geplante Eröffnung nicht zu halten. Hubertus Schmidt, Vertreter des Schmallenberger Sauerland Tourismus in der Lenkungsgruppe: „Wenn am Tag X absehbar ist, ab wann solche Veranstaltungen, wie die des Spirituellen Sommers, wieder stattfinden können, entscheiden wir über ein neues Eröffnungsdatum“. „Zu diesem Zeitpunkt werden wir auch festlegen, ob wir die Laufzeit des Spirituellen Sommers in den Herbst hinein verlängern oder ob es bei dem bisher geplanten Ende bleibt“ so Michael Kloppenburg (Dekanat Hochsauerland-Mitte).

mehr...

Genügend Substanz für notwendige Konsolidierung

Kirchensteuerrat thematisiert Folgen der Corona-Krise für Kirche im Erzbistum Paderborn

Konstituierung Kirchensteuerrat
Konstituierung Kirchensteuerrat

Der im Herbst 2019 von Vertretern der Kirchengemeinden neu gewählte Kirchensteuerrat des Erzbistums Paderborn traf sich jetzt zum ersten Mal in seiner neuen Besetzung im Auditorium Maximum der Theologischen Fakultät Paderborn. Als neue Mitglieder wurden Sonja Hansmann aus Marsberg, Marcus Arldt aus Witten und Dr. Klaus Weimer aus Hagen vereidigt.
Das langjährige Kirchensteuerratsmitglied Hans Robert Schrewe aus Schmallenberg wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Schwerpunkt der Beratungen waren die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise für die Kirche im Erzbistum Paderborn.

mehr...

NICHT ABGESAGT !

Gottesdienste in der Lichter- und Zuspruchskirche Gleidorf

20.03.2020 - 01.08.2020

Lichterkirche 02

Gottesdienste in der Lichter- und Zuspruchskirche !

mehr...

Gottesdienste in der Pfarrkirche Grafschaft und auf dem Wilzenberg

Heimsuchungswoche auf dem Wilzenberg 5. bis 12 Juli

13.07.2020

Marienkapelle auf dem Wilzenberg
Wilzenbergkapelle

Ab Juli ist der Besuch eines Gottesdienstes in der Grafschafter Pfarrkirche und auf dem Wilzenberg auch ohne Anmeldung möglich. Stattdessen liegen in den Bänken auf den Plätzen Zettel, auf denen die persönlichen Daten und die Sitznummer einzutragen sind.

mehr...

Leben - was sonst

Ein Abend mit der Schriftstellerin Andrea Schwarz

28.07.2020

Bild Schwarz
Schriftstellerin Andrea Schwarz

Der Bild.Punkt Schmallenberg lädt zu einem Abend mit der Schriftstellerin Andrea Schwarz ein.

mehr...

Wandern zu den Kapellen in und um Reiste

Kapellenweg lädt ein, schöne Orte zu entdecken

15.08.2020

Pfarrkirche Reiste
Pfarrkirche Reiste

Kapellen und Wegkreuze sind in der Gemeinde Reiste häufige Wegbegleiter. Sie zeugen von einer tiefen Religiosität, welche die Menschen hier über Jahrhunderte praktizierten. Der Glaube und das Gebet gehörten seit jeher zum Alltag dazu. Die Glocken der Gotteshäuser teilten den Tag ein, religiöse Feste das Jahr.

Oftmals wurden Heiligenhäuschen oder Wegkreuze aus Dankbarkeit oder als Erinnerung an besondere Ereignisse errichtet und von den Familien vor Ort bis heute gehegt und gepflegt. Selbstverständlich hat jedes Dorf seine eigene Kapelle und jede ist einem anderen Patron geweiht. Der 25,7 km (26,5 km) lange Kapellenweg lädt Sie ein, diese Tradition und die vielen wunderschönen Kapellen in den Kapellendörfern um Reiste herum zu entdecken.

mehr...

Spuren des Glaubens entdecken

Sehenswerte Kirchen im Schmallenberger Sauerland und das Kloster Grafschaft

15.08.2020

Kloster Grafschaft
Kloster Grafschaft

Im Schmallenberger Sauerland finden Sie in allen Dörfern, entlang der Straßen und Wege und inmitten der Natur, zahlreiche sichtbare Zeichen des Glaubens. Von kulturhistorisch bedeutenden Bauten mit einmaligen Wandmalereien über bedeutende Orgelbauten bis zu kleinen, dörflichen Kapellen und unzähligen Bildstöcken und Holzkreuzen am Wegesrand. Wir laden Sie ein zum Besuch dieser Einrichtungen. Genießen Sie die Stille und besondere Atmosphäre dort.

Hier finden Sie weitere Informationen!

aus: Dekanat Hochsauerland-Mitte.de

mehr...

Gottesdienste / Andachten

Heilige Messe
Dorlar
Sa. 11.07.2020 | 19:00 Uhr
E. Richter

Es können nur ca. 60 Personen in der Kirche Platz finden (ohne
Ordnungsdienst und liturgische Dienste). Es wird mit Platzkarten
gearbeitet, die nur durch vorheriger Anmeldung im Pfarrbüro ausgehändigt
werden. (Mittwoch 9 - 12 Uhr anrufen unter 02971-86253).
Familien dürfen zwar zusammensitzen, aber es werden dadurch nicht mehr Leute in die Kirche gelassen.
In den Hauptblöcken sitzen in einer Reihe höchstens zwei Personen.
Jede zweite Reihe wird nur mit einer Person in der Mitte besetzt. In den
Seitenblöcken sitzt zumeist nur eine Person jede zweite Reihe, nur wo
die Bank ausreichen breit (möglichst 2 MeterMindestabstand) und von
beiden Seiten zugänglich ist sitzen jede zweite Reihe 2 Personen.
Kein Gesang, folglich auch keine ausgelegten Gesangbücher. Die ausgelegten Gesangbücher werden entfernt.
Der Zelebrant bringt die Kommunion zu den Reihen. Wer die Kommunion
empfangen möchte kommt zum Bankrand bzw. wartet dort. Der Zelebrant
trägt Mundschutz zur Kommunion. DenGemeindemitgliedern wird ein
Mundschutz für die Messe eindringlich empfohlen, aber nicht verordnet.
Mundkommunion ist nicht möglich.

Heilige Messe
Dorlar
Sa. 18.07.2020 | 19:00 Uhr
E. Richter

Es können nur ca. 60 Personen in der Kirche Platz finden (ohne
Ordnungsdienst und liturgische Dienste). Es wird mit Platzkarten
gearbeitet, die nur durch vorheriger Anmeldung im Pfarrbüro ausgehändigt
werden. (Mittwoch 9 - 12 Uhr anrufen unter 02971-86253).
Familien dürfen zwar zusammensitzen, aber es werden dadurch nicht mehr Leute in die Kirche gelassen.
In den Hauptblöcken sitzen in einer Reihe höchstens zwei Personen.
Jede zweite Reihe wird nur mit einer Person in der Mitte besetzt. In den
Seitenblöcken sitzt zumeist nur eine Person jede zweite Reihe, nur wo
die Bank ausreichen breit (möglichst 2 MeterMindestabstand) und von
beiden Seiten zugänglich ist sitzen jede zweite Reihe 2 Personen.
Kein Gesang, folglich auch keine ausgelegten Gesangbücher. Die ausgelegten Gesangbücher werden entfernt.
Der Zelebrant bringt die Kommunion zu den Reihen. Wer die Kommunion
empfangen möchte kommt zum Bankrand bzw. wartet dort. Der Zelebrant
trägt Mundschutz zur Kommunion. DenGemeindemitgliedern wird ein
Mundschutz für die Messe eindringlich empfohlen, aber nicht verordnet.
Mundkommunion ist nicht möglich.

Pfarrbüro

Pfarrbüro Dorlar
Alt-Text | Copright

und Altenilpe
Frau Hedwig Bette

Hauptstr. 3a
57392 Schmallenberg-Dorlar

Telefon: 02971/86253
E-Mail: Pfarrbuero.Dorlar@pv-se.de
Öffnungszeiten

Mi.: 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr

Ansprechpartner Seelsorge

Erik Richter | TR
Pfarrer
Erik Richter
Telefon: 02972/36485-31
E-Mail: erik.richter@pv-se.de
Jasperneite Sabine | TR
Gemeindereferentin
Sabine Jasperneite
Telefon: 02972 3648532
E-Mail: sabine.jasperneite@pv-se.de
ImpressumDatenschutz